Alle Kategorien
Suche

Praktikumsvortrag halten - so wird er lebendig

Stundenlange Ausführungen ohne Bilder, anderes Anschauungsmaterial oder kleine Anekdoten - ein Praktikumsvortrag kann gähnend langweilig sein. Das muss er jedoch nicht sein, wenn Sie ihn lebendig und anschaulich gestalten.

Ein Vortrag muss nicht langweilig sein.
Ein Vortrag muss nicht langweilig sein. © Rolf van Melis / Pixelio

Haben Sie während der Schulzeit ein Praktikum in einem Betrieb absolviert, dann kann es eine schöne Aufgabe sein, Ihren Mitschülerinnen und Mitschülern in einem Vortrag davon zu berichten. Dieser sollte jedoch niemanden zum Einschlafen verführen ...

Einen Praktikumsvortrag anschaulich gestalten

  • Allgemein können Sie einen Vortrag anschaulich gestalten, wenn Sie den Zuhörern Möglichkeiten bieten, sich die vorgetragenen Dinge gut vorstellen zu können.
  • Halten Sie Ihren Praktikumsvortrag daher nicht nur als reinen Textvortrag. Bauen Sie auf alle Fälle Bilder ein, die Sie beispielsweise über einen Beamer an die Wand werfen.
  • Die Bilder sollten dabei nicht ohne Zusammenhang mit dem Text präsentiert werden, sondern diesen an geeigneter Stelle illustrieren.
  • Besonders anschaulich kann Ihr Praktikumsvortrag werden, wenn Sie konkrete Gegenstände aus dem Praktikum präsentieren können.
  • Vielleicht haben Sie die Möglichkeit, ein in einem Betrieb selbst angefertigtes Werkstück, ein dort hergestelltes Produkt oder ein bestimmtes Werkzeug zu präsentieren, mit dem Sie dort gearbeitet haben.
  • Haben Sie Ihr Praktikum im sozialen Bereich oder im Dienstleistungssektor absolviert, können einzelne Anekdoten oder Erzählungen von bestimmten Erlebnissen für die Zuhörer interessant sein.

Der Aufbau des Vortrages

  • Beginnen Sie Ihren Vortrag mit einer kurzen allgemeinen Einführung darüber, wo Sie Ihr Praktikum absolviert haben und wie lange Sie vor Ort waren.
  • Sie sollten dann nicht im Berichtsstil erzählen, was Sie genau an jedem Tag gemacht haben, denn dies würde zu langatmig werden. Besser ist es, wenn Sie Ihre Haupttätigkeiten kurz beschreiben und dann anhand einzelner Beispiele erzählen, was Sie genau gemacht haben.
  • Haben Sie zum Beispiel ein Praktikum in einer sozialen Einrichtung absolviert, könnten Sie - mit deren Einverständnis - auch etwas von der Lebensgeschichte der Menschen berichten, mit denen Sie dort als Patienten bzw. Bewohnern zu tun hatten.    
  • Abschließen können Sie Ihren Praktikumsbericht mit einem Satz dazu, was Ihnen besonders gut gefallen hat und was Sie eher schwierig fanden.

Ein Praktikumsvortrag muss nicht langweilig sein. Berichten Sie anschaulich von Ihren Erlebnissen und lassen Sie Ihre Zuhörer so daran teilhaben. 

Teilen: