Alle Kategorien
Suche

Praktikumsmappe erstellen - so wird's gemacht

In den meisten Bereichen der Berufsqualifikationen, sei es nun das Studium oder eine Ausbildung, sind Praktika ein wesentlicher Bestandteil. Je nach Institution und Lehrgrad dauern diese Praktika ein paar Wochen oder einige Monate. Bei praktischen Ausbildungen ist es sogar üblich, über Jahre hinweg wochenweise ein Praktikum auszuüben. Dementsprechend fallen auch Dokumentationen und Mappen über jedes Praktikum stets unterschiedlich aus.

Bringen Sie Ordnung in Ihre Unterlagen.
Bringen Sie Ordnung in Ihre Unterlagen.

Was Sie benötigen:

  • Praktikum
  • Office-Programm
  • Drucker

So erstellen Sie Ihre eigene Praktikumsmappe

  1. Grundsätzlich gibt es keine Anleitung für die Praktikumsmappe schlechthin. Da je nach Anforderung des Lehrinstituts eine andere Art und Weise der Protokollierung erfordert wird, ist es wichtig, dass Sie sich mit der Aufgabenstellung intensiv auseinandersetzen und diese genau analysieren.
  2. Wichtig ist, den Umfang der Berichte festzulegen, welche den hauptsächlichen Bestandteil Ihrer Mappe bilden. Je nach Vorgabe können das einige wenige Stichpunkte täglich bis hin zu mehreren Seiten in Tagebuch-Form sein.
  3. Nachdem Sie sich über die geforderten Konditionen Ihres Praktikumsberichts informiert haben, sollten Sie nun Ihre restliche Praktikumsmappe strukturell konzipieren. Ein klarer und gut durchdachter Aufbau wird Ihnen eine bessere Bewertung verschaffen als ein liebloses Durcheinander. Gehen Sie daher gezielt vor und versuchen Sie, eine Art "roten Faden" durch den Bericht laufen zu lassen, dem der Leser folgen kann.

Die einzelnen Bestandteile einer Praktikumsmappe

  1. Den Anfang einer Praktikumsmappe sollte ein seriös wirkendes Deckblatt bilden, welches neben einer treffenden Überschrift lediglich Ihren Namen sowie Adresse und Kontaktmöglichkeiten (E-Mail und Telefon reichen aus) beinhalten sollte. Achten Sie darauf, dass erkenntlich wird, in welchem Betrieb Sie Ihr Praktikum verrichtet haben.
  2. Dem Deckblatt der Praktikumsmappe sollte ein Inhaltsverzeichnis folgen, egal ob Ihre Mappe zehn Seiten umfasst oder hundert. Gängige Office-Programme erstellen solche Verzeichnisse mittlerweile auf Knopfdruck.
  3. Anschließend sollten Sie Ihren Betrieb kurz vorstellen. Führen Sie hierbei Informationen zur Gründung und der eigentlichen Funktion auf. Der zweite Punkt kann dabei ruhig allgemein gehalten werden.
  4. Beschreiben Sie Ihr Tätigkeitsfeld und berichten Sie über Ihre Aufgaben, Pflichten und Befugnisse.
  5. Nun könnten Sie einen bestimmten Bereich Ihrer Tätigkeit genauer ausführen, beispielsweise durch ein Fallbeispiel. Achten Sie hierbei darauf, dass deutlich wird, dass dies lediglich einen Teil Ihrer Tätigkeiten darstellt, und vermitteln Sie diese Tatsache auch entsprechend.
  6. Anschließend können Sie dem Bericht noch Fotos hinzufügen. Besonders interessant sind hierbei Bilder der Praktikumsstätte oder Resultate aus Ihren dortigen Aktivitäten. Denken Sie hierbei daran, dass die Fotos einen seriösen und geschäftlichen Eindruck vermitteln sollen, achten Sie demnach darauf, dass einzelne Bildinhalte Sie nicht in Misskredit bringen könnten (Spirituosen, kompromittierende Kleidung und Ähnliches).
Teilen: