Alle Kategorien
Suche

Präsentationen mit LibreOffice erstellen - so geht's

Präsentationen muss jeder mal halten. Hier eignen sich bestimmte Programme, die helfen, eine Präsentation verständlich zu machen und diese besser zu verfolgen. Ein solches Programm ist zum Beispiel LibreOffice. Dieses nimmt Ihnen viel Arbeit ab und lässt Ihren Vortrag zu einem vollen Erfolg werden.

Mit LibreOffice wird Ihre Präsentation ganz bestimmt ein voller Erfolg.
Mit LibreOffice wird Ihre Präsentation ganz bestimmt ein voller Erfolg.

Das Erscheinungsbild für Präsentationen festlegen

  1. Um Präsentationen zu erstellen, öffnen Sie zunächst LibreOffice Impress. Sie können stattdessen aber auch jedes beliebige Programm aus LibreOffice öffnen und eine neue Präsentation unter "Datei", dann "Neu" und "Präsentation" erstellen.
  2. Es öffnet sich nun der Präsentations-Assistent. Hier können Sie wählen, ob Sie eine schon vorhandene Präsentation oder eine leere Präsentation öffnen möchten. Sie können unter "Aus Vorlage" gleich verschiedene Präsentationsstile oder -hintergründe wählen. Schauen Sie einfach, welcher Stil Ihnen am besten gefällt. Sie können sich später auch noch umentscheiden.
  3. Im weiteren Fenster, bestätigen Sie nur noch Ihre Auswahl und Sie haben die Möglichkeit, anzugeben, was das Ausgabemedium ist, damit die Präsentation dementsprechend angepasst werden kann.
  4. Nun können Sie einen Effekt für den Wechsel der Folien hinzufügen. Hier ist es ratsam, abzuwarten, denn dieser Effekt kann auch im Nachhinein noch hinzugefügt werden und somit besser Ihren Präsentationen angepasst werden.
  5. Bei "Art der Präsentation" ist es ratsam, "Standard" auszuwählen, damit Sie die Präsentation dynamischer gestalten können und auf die nächste Folie klicken können, wenn es Ihnen passt. Wenn Sie möchten, dass der Folienwechsel automatisch stattfindet, können Sie hier jedoch eine Zeit angeben.
  6. Wenn Sie möchten, können Sie im weiteren Fenster Ihren Namen, das Thema der Präsentation und weitere Informationen hinzufügen. Im nächsten Fenster können Sie aus diesen Präsentationen die Titelfolie generieren lassen. Dies ist aber kein Muss. Klicken Sie zum Schluss einfach auf "Fertigstellen" und schon öffnet sich Ihre Präsentation.
  7. Klicken Sie auf Einfügen, um weitere Folien, Foliennummern, Tabellen oder Bilder einzubinden. Ein kleiner Tipp: Bilder lockern eine Präsentation ungemein auf und helfen, dass das Gesagte im Gedächtnis der ZuhörerInnen bleibt.

Weitere nützliche Funktionen in LibreOffice

  • Klicken Sie in der oberen Leiste auf "Bildschirmpräsentation" und dann auf "Benutzerdefinierte Animation", um Texte oder Bilder zu animieren und beispielsweise einfliegen oder einblenden zu lassen. Markieren Sie dafür das zu animierende Objekt und klicken Sie unter "Effekt ändern" auf "Hinzufügen". Nun können Sie viele verschiedene Animationen auswählen. Achten Sie allerdings darauf, dass es oftmals verwirrend und chaotisch wirkt, wenn Sie zu viele und zu ausgefallene Animationen verwenden.
  • Um durch Klicken auf ein bestimmtes Objekt zu einer anderen Folie in LibreOffice zu gelangen, können Sie einen Hyperlink einfügen. Markieren Sie das zu klickende Objekt und klicken Sie auf "Einfügen" und dann "Hyperlink". Unter "Sprungziel im Dokument", können Sie nun eine Foliennummer auswählen, auf die bei einem Klick verwiesen werden soll. Diese Funktion eignet sich gut, wenn Sie das Publikum entscheiden lassen möchten, wie die Präsentation weitergehen soll.
  • In der unteren Leiste des Programms, finden Sie weitere Möglichkeiten, Ihrer Präsentation eine Form zugeben. Um den Vortrag ein wenig aufzulockern, können Sie verschiedene Symbole oder Formen einfügen. Pfeile helfen Ihnen, auf wichtige Informationen zu verweisen und etwas, das besonders im Gedächtnis bleiben soll, kann rot eingekreist werden.

Probieren Sie einfach ein wenig aus, wie Ihre Präsentation am besten gefällt. Testen Sie sie einige Male und sprechen Sie Ihren Vortrag dazu laut aus. Denn nur, wenn Ihnen Ihre Präsentation auch gefällt, wird der Vortrag gelingen.

Teilen: