Wenn Sie kein entsprechendes Programm, wie PowerPoint auf Ihrem Computer installiert haben, können Sie durch das Umwandeln der PPS-Dateien in eine .exe-Datei diese dennoch ausführen und ansehen. Über den Converter haben Sie zugleich die Möglichkeit, einen Bildschirmschoner aus der Präsentation zu erstellen. Nachdem Sie das Programm zur Umwandlung installiert haben, kann dieses für alle Präsentationen genutzt werden.

Converter zum Umwandeln installieren

  1. Zunächst einmal müssen Sie einen Converter, wie zum Beispiel den von "FlashDemo" herunterladen. Die Datei entpacken Sie anschließend mit einem Programm wie "WinRar" und führen anschließend die Installationsdatei.
  2. Nachdem der Vorgang beendet wurde, öffnen Sie den Converter und wählen unter "Properties" die Option "Screensaver" aus. Hier können Sie die PPS-Dateien nun in .exe-Dateien umwandeln oder im Format SCR speichern und die Präsentation als Bildschirmschoner verwenden.

PPS-Dateien als Bildschirmschoner nutzen

  1. Nach dem Umwandeln der PPS-Dateien zu Dateien, welche sich als Bildschirmschoner verwenden lassen, müssen Sie diesen in Windows aktivieren. Hierfür wählen Sie auf dem Desktop eine leere Fläche und klicken diese mit einem Rechtsklick an.
  2. Im nun geöffneten Menü wählen Sie "Anpassen" (bei älteren Windows-Versionen "Anzeige"), um zu den Bildschirmeinstellungen zu gelangen. Unten rechts finden Sie den Button "Bildschirmschoner", welchen Sie anwählen.
  3. Nun suchen Sie aus dem Menü die zuvor abgespeicherte Datei aus und wählen die Anzeige-Einstellungen entsprechend Ihren Wünschen. Klicken Sie abschließend "Übernehmen". Ein Neustart des Computers ist nicht erforderlich, da die Einstellungen sofort übernommen werden.