Die PowerPoint-Präsentation mit einem Effekt beenden

Viele Zuhörer empfinden eine PowerPoint-Präsentation als langweilig und nehmen die letzte Folie dann schon gar nicht mehr wahr. Die Aufmerksamkeit hat dann schon nachgelassen. Das muss nicht sein – zumal diese Seite alle wichtigen Informationen - wie Name, Thema, Kontaktdaten, Quellen und Hinweise zu weiteren Informationsmöglichkeiten - enthalten sollte.

Arbeiten Sie doch mit Effekten und beginnen Sie Ihren Vortrag mit dem Öffnen des Vorhangs und beenden Sie ihn mit dem Schließen des Vorhangs.

  1. Dazu gehen Sie auf „Einfügen“ und fügen eine „Neue Folie“ ein.
  2. Klicken Sie dann auf diese Folie und rufen Sie den Befehl „Foliendesign“ im Menüpunkt „Format“ auf.
  3. Wählen Sie in der rechten Leiste die Vorlage „Vorhang.pot“ aus und wählen Sie „Für ausgewählte Folien übernehmen“ aus.
  4. Danach klicken Sie mit der rechten Maustaste auf Folie 1 und wählen im Kontextmenü „Folienübergang“ aus.
  5. Rechts im Fenster öffnet sich eine neue Spalte, in der Sie „Vertikal öffnen“ und eine langsame Geschwindigkeit wählen.
  6. Für die letzte Folie gehen Sie ganz genauso vor. Statt dem Schritt „Vertikal öffnen“ wählen Sie hier „Vertikal schließen". Sie beenden Ihren Vortrag wirkungsvoll.

Die letzte Folie wirkungsvoll stehen lassen

Enthält der Abschluss Ihrer PowerPoint-Präsentation wichtige Informationen, die sich bei Ihren Zuhörern einprägen sollen, können Sie diese stehen lassen.

  1. Dazu gehen Sie auf die letzte Folie und wählen im Menü „Bildschirmpräsentation“ den Punkt „Folienübergang“ aus.
  2. Entfernen Sie das Häkchen bei „Automatisch nach x Sekunden“ und setzen Sie es stattdessen bei „Bei Mausklick“.
  3. Ihre Seite bleibt so lange stehen, bis Sie mit der Maus klicken. Ihre Zuhörer können so in Ruhe die Informationen aufnehmen.