Alle Kategorien
Suche

Postzustellungsurkunde beantragen

Wenn es um das Eintreiben von Schulden geht, bleibt der Gläubiger oftmals auf der Strecke, da er zumeist trotz Mahnung keine Rückmeldung und auch sein Geld nicht bekommt. Doch haben Gläubiger die Möglichkeit, einen Schuldner im Rahmen einer Postzustellungsurkunde zu mahnen.

Eine Zustellungsurkunde ist ein wichtiges Dokument.
Eine Zustellungsurkunde ist ein wichtiges Dokument.

Was Sie benötigen:

  • Formular

Vielleicht haben Sie es auch schon erlebt, dass Ihnen jemand Geld geschuldet hat, dies aber trotz mehrfacher Mahnung nicht zurückerstattet hat. Alle Versuche auf dem Postweg, selbst Einschreiben mit Rückschein, wurden nicht angenommen. Dann ist es in der Regel schwierig, ohne Rechtsmittel zum Erfolg zu kommen. Die letzte Möglichkeit, bevor Sie einen Anwalt einschalten, ist eine Postzustellungsurkunde. 

So kommen Sie mittels einer Postzustellungsurkunde zum Erfolg

  • Auch wenn in einer Postzustellungsurkunde das Wort Post vorkommt, bedeutet dies nicht, dass Sie diese bei Ihrer Post beantragen können. 
  • Allein das Amtsgericht ist dafür zuständig, einen gerichtlichen Mahnbescheid durchzuführen. Dieser Mahnbescheid wird dann mit einer amtlichen Postzustellungsurkunde versandt. Solch ein Brief dürfte Ihnen auch unter der Bezeichnung "gelber Brief" schon einmal bekannt geworden sein.
  • Das Formular, das Sie benötigen, um bei Ihrem zuständigen Amtsgericht einen Mahnbescheid zu beantragen, erhalten Sie im Schreibwarenhandel. Dieses Formular füllen Sie aus und reichen es beim Amtsgericht ein.
  • Natürlich müssen Sie auch beachten, dass mit einer solchen Zustellung nur eine Geldsumme angefordert werden kann und keine Gegenstände oder Schriftstücke.
  • Die Zustellung wird durch den Postboten mittels Eintragung des Datums und seiner Unterschrift vorgenommen. So kann immer nachvollzogen werden, dass die Postzustellungsurkunde auch den Empfänger erreicht hat.
  • Da eine Postzustellungsurkunde zumeist Eindruck hinterlässt, zumal wenn der Absender das Amtsgericht ist, kommt es in der Regel im Nachgang auch zu Erfolgen.
Teilen: