Alle Kategorien
Suche

Postvollmacht ausstellen - so machen Sie es richtig

Es ist immer praktisch, wenn Sie jemanden mal eine Postvollmacht ausstellen können, für den Fall, dass Sie im Urlaub sind oder zu viel arbeiten und Ihre Sendungen nicht selbst annehmen können.

Eine Postvollmacht berechtigt zur Annahme von Sendungen.
Eine Postvollmacht berechtigt zur Annahme von Sendungen.

Was Sie benötigen:

  • selbstverfasste Postvollmacht

Wenn Sie eine Postvollmacht ausstellen wollen, müssen Sie nicht groß auf Formularsuche gehen, sondern schreiben diese selbst, da es keine festen Richtlinien dafür gibt, wie so eine Postvollmacht auszusehen hat. Es ist schließlich ein formloses Schreiben, welches eine andere Person berechtigt, in Ihrem Namen Sendungen entgegenzunehmen. Lediglich wenn die bevollmächtigte Person auch "eigenhändige" Post annehmen soll, müssen Sie dies gesondert mit in Ihr Schreiben aufnehmen.

    So könnte eine Postvollmacht aussehen

    Stellen Sie am besten eine Postvollmacht aus, in der auch die Annahme von "eigenhängiger" Post gewährt wird.

    • Fangen Sie mit "heirmit bevollmächtige ich" an und geben Ihren vollständigen Namen, Anschrift und Geburtsdatum an. Am besten legen Sie noch eine Kopie Ihres Personalausweises bei.
    • Nun geben Sie den Namen und Anschrift der zu bevollmächtigten Person an, denn diese muss sich bei der Entgegennahme von Sendungen ausweisen. Sie sollten unbedingt den Zeitraum mit Datum angeben, in der die Postvollmacht gilt. Sollte der Zeitraum dann überschritten sein, dann erlischt die Postvollmacht automatisch.
    • Damit die bevollmächtigte Person auch Sondersendungen annehmen kann, fügen Sie nun einen zusätzlichen Satz ein, in der auch die "eigenhändige" Post von der bevollmächtigten Person angenommen werden darf. 

    Es ist also nicht wirklich schwer, eine formlose Postvollmacht auszustellen und es kostet Sie nur ein paar Minuten Zeit.

    Teilen: