Alle Kategorien
Suche

Portnummer herausfinden - so geht es

Portnummer herausfinden - so geht es1:18
Video von Peter Oliver Greza1:18

Ports sind sozusagen die Briefkästen im elektronischen Datenverkehr, die vom Server mit Nachrichten oder Diensten beschickt werden. Es kommt keine Kommunikation zustande, wenn die Portnummer fehlt oder falsch ist. Mit geringem Aufwand lässt sich eine Portnummer herausfinden.

Die Portnummer - Teil einer IP-Adresse

  • Das Zusammenspiel von Client und Server erfordert immer einen Port. Dessen Nummer wird vom Server abgerufen, wenn ein Dienst gestartet werden soll. Es gibt eine konkrete Zuordnung, welche Portnummer für welchen Zweck verwendet wird.
  • Die Nummern 0 bis 1023 sind "Well Known Ports" und bestimmten Diensten fest zugeordnet. Die Nummern 1024 bis 49151 sind ein Bereich, in dem Nummern noch für Dienste zu registrieren und zu vergeben sind. Die Vergabe muss beantragt werden. Schließlich existieren noch die Nummern von 49152 bis 65535 als Bereich, der frei benutzbar ist.
  • Grundsätzlich sollten Sie nicht mehr Ports geöffnet lassen, als dringend notwendig. Wenn Sie wissen wollen, welche Portnummer auf Ihrem PC für welchen Dienst zuständig ist, können Sie das über die Bedienoberfläche Ihres Browsers herausfinden.

So können Sie die Portnummern herausfinden

  1. Am Beispiel eines Routers "FRITZ BOX 7113" soll Ihnen demonstriert werden, wie Sie die Nummern der geöffneten Ports einsehen können. Geben Sie in die Adressleiste Ihres Browsers ein: "FRITZ!Box". Es öffnet sich die Oberfläche zur Bedienung Ihres Routers. Klicken Sie im Menü "Übersicht" auf "Startmenü" und dann auf "Aktivierte Komfortfunktionen", "Portfreigabe".
  2. Sie erhalten eine Liste der momentan geöffneten Ports und der evtl. automatisch freizugebenden Ports bei bestimmten Diensten (UPnP). Treten dort undurchschaubare Einträge auf, sollten Sie misstrauisch werden und herausfinden, ob der betreffende Dienst seriös ist.
  3. Eine Auflistung der gestarteten Dienste erhalten Sie auch, wenn Sie in der Eingabeaufforderung folgendermaßen vorgehen: Geben Sie in die Suchmaske "cmd" ein und bestätigen Sie mit "ok". In das schwarze Fenster tippen Sie "net start" und klicken wieder auf "ok". Alle geöffneten Dienste werden nun angezeigt.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos