Alle Kategorien
Suche

Popup-Karten basteln - zwei verschiedene Möglichkeiten

Popup-Karten basteln - zwei verschiedene Möglichkeiten3:42
Video von Brigitte Aehnelt3:42

Popup-Karten können Sie ganz einfach aus Tonkarton basteln. Dabei gibt es zwei Varianten. Bei der einfacheren schneiden Sie in die Karte Stützen, auf die Sie die Motive kleben. Schwieriger wird es, wenn Sie die Motive in die Karte hineinschneiden.

Was Sie benötigen:

  • Tonkarton
  • Geschenkpapier
  • Schere
  • Cutter

Beim Basteln von Popup-Karten haben Sie zwei verschiedene Möglichkeiten, die unterschiedlich aufwändig sind.

So kleben Sie Motive in die Popup-Karten

  1. Nehmen Sie einen Tonkarton, schneiden Sie ihn auf die gewünschte Kartengröße und falten Sie ihn einmal in der Mitte.
  2. Schneiden Sie aus Geschenkpapier oder einem Bild die Motive aus.
  3. Legen Sie die Geschenkkarte so vor sich, dass sie zusammengefaltet und mit der Faltkante nach unten vor Ihnen liegt.
  4. Platzieren Sie die Motive an die Stelle, an der sie später sich befinden sollen. Markieren Sie die Positionen.
  5. Ziehen Sie nun zwei Linien im Abstand von 1 cm an der Markierung hoch. Der Abstand kann je nach Motiv auch breiter sein. Die Linien sollte die gleiche Länge haben, aber nicht über das Motiv hinausragen.
  6. Schneiden Sie die Linien mit einer Schere ein.
  7. Klappen Sie die Karte zur Hälfte auf und knicken Sie die Stützen nach innen.
  8. Nun können Sie den Hintergrund gestalten und dann die Motive aufkleben.

So basteln Sie eine Geschenkkarte mit eingeschnittenen Motiven

Aufwändiger wird es, wenn Sie die Motive direkt in die Popup-Karten hineinschneiden. Dafür sehen solche Geschenkkarten besonders schön aus.

  1. Nehmen Sie einen Tonkarton und schneiden Sie ihn auf die gewünschte Größe zu.
  2. Ziehen Sie zur Hilfe mit dem Bleistift eine dünne Mittellinie.
  3. Malen Sie das gewünschte Motiv auf. Wichtig ist, dass das Motiv sich auf der Mittellinie befindet. Wenn Sie das erste Mal eine Popup-Karte basteln, sollen Sie nur ein einfaches Motiv wählen. Später könne Sie dann mit komplizierteren Bildern solche Geschenkkarten basteln.
  4. Messen Sie den Abstand von der unteren Kante bis zur Mittellinie. Nehmen Sie dieses Maß und messen Sie es von der obersten Kante des Motivs nach oben hin ab. Ziehen Sie dort eine dünne Hilfslinie.
  5. Zeichnen Sie nun zwei senkrechte Linien vom Motiv bis zur Hilfslinie. Der Abstand der Linien ergibt sich aus der oberen Breite des Motivs.
  6. Nun schneiden Sie mit einem Cutter die beiden Senkrechten sowie die Seiten des Motivs aus.
  7. Jetzt knicken Sie die Karte vorsichtig. Dabei sollten Sie das Motiv an der unteren Kante mitknicken. Leichter wird es, wenn Sie an den Knickstellen vorher ein Lineal anlegen und mit der Schere darauf entlangfahren.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos