Alle Kategorien
Suche

Popel unauffällig loswerden - so geht's

Sie möchten wissen, wie Sie hygienisch sauber und dazu noch unauffällig Popel loswerden? Mit diesen Hinweisen sollte Ihnen das gelingen.

So entfernen Sie Popel hygienisch sauber.
So entfernen Sie Popel hygienisch sauber.

Was Sie benötigen:

  • Taschentuch

In der Nase sind Pobel ein lästiges Stück gehärtete Körperflüssigkeit, auf Kleidung, Möbeln oder anderen Gegenständen sind sie einfach nur ekelhaft. Nicht nur deshalb sollten Sie niemals Ihre Popel mit der Hand aus der Nase nehmen und erst recht nicht irgendwo abschmieren oder wegschnippen. Das Nasebohren mit dem Finger und das gleichzeitige Fischen nach Popeln ist nicht nur unästhetisch, sondern dazu noch äußerst unhygienisch. Wie Sie die nervenden Popel trotzdem loswerden, soll Ihnen erklärt werden.

Popel zunächst verstecken

  • Wenn es die Situation einmal nicht erlaubt, mit einem Taschentuch länger nach einem Popel suchen zu können und diesen dann hygienisch sauber und sicher zu entfernen, sollten Sie in Erwägung ziehen, den Popel weiter in der Nase zu verstecken, falls dieser von außen sichtbar sein sollte. 
  • Versuchen Sie das Verstecken des Popels zunächst mit dem Handrücken. Fahren Sie sich unauffällig über die Nase und schieben Sie ihn schnell wieder hinein. Reicht das leichte Drücken nicht aus, atmen Sie ruckartig ein und saugen Sie somit den Popel wieder in den Naseninnenraum ein. 

Den Popel mit dem Taschentuch entfernen

  • Wenn sich die Gelegenheit ergibt, zum Beispiel auf der Toilette oder in einem abgelenkten Augenblick, sollten Sie den Popel mit dem Taschentuch entfernen, ohne dabei mit den nackten Fingern in den Naseninnenraum zu gelangen. Somit verhindern Sie, dass Keime und Bakterien auf die Nasenschleimhäute kommen. 
  • Nehmen Sie einfach ein Taschentuch in beide Hände, erfassen Sie den Popel mit Daumen oder Zeigefinger und ziehen ihn im Idealfall einfach hinaus. In hartnäckigen Fällen drücken Sie den Popel an die Nasenwand und ziehen diesen dann nach unten. Schon ist Ihre Nase frei von lästigen Besuchern. 
Teilen:
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.