Alle Kategorien
Suche

Polizei-Autos kaufen - so geht es

Wenn Sie zu den Fans von Militär- oder Polizeifahrzeugen gehören und privat eines fahren möchten, ist das selbst in Deutschland nicht unmöglich. Ehemalige Polizei-Autos können Sie bei einem ehemaligen privaten Vorbesitzer kaufen oder Sie wenden sich an eine entsprechende deutsche Behörde, die regelmäßig ausgemusterte Fahrzeuge im Rahmen einer Versteigerung zu Geld macht.

Ausgemusterte US-Fahrzeuge dürfen Sie privat fahren
Ausgemusterte US-Fahrzeuge dürfen Sie privat fahren © Carl-Ernst Stahnke / Pixelio

Der gängigste Weg an ein Polizei-Auto zu kommen, ist eine Versteigerung. Hier können Sie je nach versteigernder Behörde nicht nur Fahrzeuge, sondern selbst Schiffe und Fluggeräte erwerben. Sie kaufen allerdings immer ohne Gewährleistung.

Versteigerungen von Polizei-Autos und mehr

Um erfolgreich an einer Polizei-Versteigerung teilnehmen zu können, müssen Sie ein paar Bedingungen beachten:

  • Bei den angebotenen Fahrzeugen handelt es sich um ausgemusterte landeseigene Kraftfahrzeuge. Die Behörde möchte einen unwirtschaftlichen Betrieb nicht weiter aufrechterhalten.
  • Sie sollten sich im Klaren sein, dass Sie nach der Versteigerung keine Rechte gegenüber dem Versteigerer geltend machen können.
  • Sie müssen sich auf die in den vorab einsehbaren Unterlagen aufgeführten Sachmängel und die Gesamtfahrleistung verlassen. Die Versteigerung verläuft für das Polizei-Auto ohne Gewähr. Es können noch weit mehr Mängel vorhanden sein, die nicht genannt werden müssen.
  • Das Kaufen von Polizei-Autos im Rahmen einer Versteigerung beginnt damit, dass Sie ein Mindestgebot in Abhängigkeit vom vorher festgelegten Fahrzeugwert abgeben müssen.
  • Erhalten Sie den Zuschlag, bezahlen Sie in Höhe des von Ihnen abgegebenen Gebots. Weitere Gebühren oder gar eine Umsatzsteuer fallen nicht an. Sie haben in der Regel 60 Minuten Zeit, den Versteigerungspreis zu entrichten.

Polizei-Cars in den USA kaufen

Möchten Sie ausländische Polizei-Autos beispielsweise aus den USA kaufen, steht dem bei Einhaltung einiger allgemeiner Vorschriften zum Importieren und Zulassen ausländischer Fahrzeugen nichts im Wege.

  • Der gesamte Verfahrensweg ist beim Import eines gebrauchten US Police-Cars gleich dem wie bei anderen normalen US-Kraftfahrzeugen.
  • Sie müssen sich alle erforderlichen Dokumente für die Ausfuhr aus den USA und die Einfuhr in Deutschland besorgen.
  • Zoll und Steuern werden neben den Verschiffungsgebühren gleichfalls fällig.
  • Vor der Zulassung müssen Sie Ihr Polizei-Car einer Prüfstelle vorführen. Bei dieser Prüfstelle (TÜV, Dekra) erfahren Sie auch vorab, was eventuell an Umbauten und Kosten auf Sie in einem solchen Fall zukommen können.

Ein Polizei-Auto macht Sie nicht aufgrund des bloßen Besitzes zu einem regulären Ordnungshüter. Daher sind spezielle Beleuchtungen und das Blaulicht nicht zulässig und verboten.

Teilen: