Alle Kategorien
Suche

Poker-Karten zählen - so geht's richtig

Beim Poker Karten zu zählen, ist eine kontroverse Strategie, die sich vor allem für Anfänger auf der Suche nach Orientierung eignet. Hierbei errechnet man im Spiel Wahrscheinlichkeiten.

Poker-Karten zu zählen, ist eine Übungssache, die den Spielspaß erhöhen kann.
Poker-Karten zu zählen, ist eine Übungssache, die den Spielspaß erhöhen kann.

Poker-Karten zu zählen, ist eine Strategie, die man beim Pokerspielen zusätzlich benutzen und die viel Spaß machen kann.

Poker-Karten systematisch betrachten

  • Es geht immer darum, Wahrscheinlichkeiten zu ermitteln. Wahrscheinlichkeitsrechnung ist also die Grundlage des Karten-Zählens beim Poker. Wenn Sie wissen, wie wahrscheinlich eine Karte ausgespielt wird, können Sie Ihre eigene Hand besser beurteilen und gezielter gestalten.
  • Sie wissen ja, welche Karten im Deck sind und auch, welche Karten Ihnen etwas nützen würden. So können Sie berechnen, ob sich Ihre aktuelle Hand lohnt und wie wahrscheinlich ein Gewinn ist.
  • Es gibt 52 Karten und jede Zahl kann viermal auftauchen, da es ja vier Farben gibt. Pro Zahl beträgt die Wahrscheinlichkeit also 1 zu 13 bzw. 4 zu 52, dass man genau diese Zahl bekommt.
  • Wenn eine Zahl noch nicht aufgedeckt wurde, ist die Wahrscheinlichkeit umso größer, sie zu bekommen, je mehr andere Karten schon aufgedeckt sind. Denn entsprechend kleiner wird der Nenner.

Zählen als Strategie

  • Wenn Sie Poker-Karten zählen wollen, sollten Sie gerne systematisch denken und Freude am Rechnen haben.
  • Besonders beim Omaha Hi oder Texas Hold'em ist es hilfreich.
  • Die Strategie hilft Ihnen vor allem, sich als Anfänger einen kleinen Vorteil zu verschaffen und mithalten zu können. Als erfahrenerer Spieler brauchen Sie das Karten-Zählen oft nicht mehr.
  • Natürlich ist das Zählen in offiziellen Casinos nicht erlaubt. Auch wenn Sie im Freundeskreis spielen, sollten Sie immer vorher besprechen, ob das Zählen ok ist, um Ärger zu vermeiden.
  • Nutzen Sie das Karten-Zählen beim Poker immer nur als eine zusätzliche Strategie und verlassen Sie sich nicht zu sehr darauf: Wie auch das Pokerface alleine nichts nützt, muss man Poker mit allen Mitteln spielen und darf sich nicht nur auf eine Sache versteifen.
Teilen: