Alle Kategorien
Suche

Po anspannen und loslassen - so bekommen Sie ein knackiges Hinterteil

Jede Frau wünscht sich einen schönen, knackigen Po. Durch richtiges Anspannen und Loslassen der Pomuskulatur lassen erste Ergebnisse nicht lange auf sich warten. Hier finden Sie eine Anleitung.

Durch gezieltes Training erhalten Sie einen schönen Po.
Durch gezieltes Training erhalten Sie einen schönen Po.

Was Sie benötigen:

  • Matte
  • Etwas Platz
  • Rhythmische Musik
  • Bequeme Sportkleidung

Wie Sie Ihren Po anspannen und loslassen

Jedes Training verlangt natürlich eine gewisse Regelmäßigkeit. Nehmen Sie sich daher etwas Zeit, die folgende Übung jeden Tag zu machen. Ein paar Minuten den Po anspannen und loslassen reichen bereits aus. Es ist ratsam, die Übung zu einer rhythmischen Musik durchzuführen, denn diese wirkt sehr motivierend. Ein guter Rhythmus wird Sie einfach mitreißen. 

  • Legen Sie sich auf den Boden, am besten auf eine Matte. Achten Sie darauf, dass der Rücken gut am Boden haftet, so dass kein Hohlkreuz entsteht. Als nächstes werden die Knie angewinkelt, wobei die Füße weiterhin auf dem Boden liegen bleiben. Ihre Hände ruhen entspannt neben dem Körper und Ihr Blick schaut zur Decke. Die Nackenmuskulatur sollte entspannt sein.
  • Heben Sie nun Ihre Hüfte langsam nach oben und spannen Sie dabei den Po an. Die Position halten und dabei bis 10 zählen. Anschließend den Po entspannen und die Hüfte langsam wieder absenken. Wiederholen Sie diese Übung 5 bis 10-mal.
  • Heben Sie die Hüfte wie bei der ersten Übung erneut in die Höhe. Auch hier wird der Po wieder angespannt. In diesem Fall strecken Sie noch zusätzlich das linke Bein gerade nach vorne. Die Position halten und maximal bis 10 zählen. Die Schulterblätter liegen dabei fest auf dem Boden.
  • Anschließend setzen Sie die Hüfte wieder ab und führen die Übung noch zweimal durch. Dann erfolgt der Seitenwechsel, wo das rechte Bein nach dem Hochgehen der Hüfte mit angehoben wird.  

Wenn Sie den Po auf diese Weise regelmäßig anspannen und loslassen, wird er kräftiger und knackiger. Ergänzen Sie Ihr Trainingsprogramm gegebenenfalls durch weitere Übungen.   

Teilen: