Alle Kategorien
Suche

Plexiglasplatten reinigen - so geht's streifenfrei

Plexiglasplatten haben gegenüber normalen Glasplatten viele Vorteile. So sind Plexiglasplatten viel stabiler und halten auch großem Druck sowie starker Hitze stand. Qualitative Plexiglasplatten bieten zudem optimale Lichtdurchlässigkeit und sorgen damit für den richtigen Durchblick. Damit dieser dauerhaft gewährleistet wird, müssen aber auch die besten Plexiglasplatten von Zeit zu Zeit gereinigt werden.

Mit sauberen Plexiglasplatten haben Sie den vollen Durchblick.
Mit sauberen Plexiglasplatten haben Sie den vollen Durchblick.

Was Sie benötigen:

  • Mikrofasertuch
  • Handspülmittel
  • Essigessenz
  • Polierpaste für Plexiglas

Hinweise zur Reinigung von Plexiglasplatten

  • Um sich aufwendiges Reinigen zu ersparen, sollten Sie die Plexiglasplatten am besten täglich mit klarem Wasser und einem sauberen Mikrofasertuch abwischen.
  • Sollten dabei Streifen oder Wasserränder entstehen, können Sie dem warmen Wasser ein wenig herkömmliches Spülmittel hinzugeben und die Plexiglasplatten abermals mit einem angefeuchteten Tuch abwischen. 
  • Das Reinigen mit warmen Wasser und Spülmittel ist ebenfalls empfehlenswert, wenn sich Fettflecken oder Seifenreste auf den Plexiglasplatten befinden.
  • Haben sich an den Rändern der Plexiglasplatten oder an anderen Stellen Kalkablagerungen gebildet, sollten Sie zum Reinigen jedoch verdünnte Essigessenz verwenden, da Sie den Kalk mit warmen Spüliwasser allein kaum entfernen können.
  • Bei sehr hartnäckigen Verunreinigungen der Plexiglasplatten, die sich weder mit Spülmittel noch mit Essigessenz entfernen lassen, ist es empfehlenswert eine spezielle Polierpaste für Plexiglasplatten aus dem Fachhandel zu verwenden. 
  • Um Streifen zu vermeiden, sollten Sie die Plexiglasplatten nach dem Reinigen in jedem Fall mit einem sauberen und trockenem Mikrofasertuch in kreisförmigen Bewegungen trocken wischen.
Teilen: