Alle Kategorien
Suche

Plasmakugel kaufen - darauf sollten Sie achten

Einst in den 80er Jahren beliebt, feiert die Plasmakugel, auch Blitzkugel genannt, in der heutigen Zeit ihr Comeback. Die Retrokugel kommt in altem Design und mit neuester Technik ausgestattet daher. Sie erfreut sich sowohl bei Kindern als auch bei Erwachsenen größter Beliebtheit. Bevor Sie eine eben solche kaufen, informieren Sie sich hier vorab über deren Funktionsweise und sachgemäße Verwendung.

Außergewöhnliche Partybeleuchtung - kaufen Sie eine Plasmakugel!
Außergewöhnliche Partybeleuchtung - kaufen Sie eine Plasmakugel!

Die Plasmakugel ist eine stromgenährte Lichtkugel, die auf Körperberührungen, teilweise auch auf Musiktöne, reagiert. Berühren Sie beispielsweise mit Ihren Fingern die durchsichtige Glasoberfläche der Plasmalampe, bündeln Sie mithilfe Ihrer Fingerkuppen diverse Plasmastrahlungen im Inneren der Kugel. Diese sehen wie elektrisierende Blitze aus, die Ihren Händen sogar folgen, wenn Sie diese über die Kugeloberfläche gleiten lassen.

Geschichte und Funktionsweise der Plasmakugel

Die Blitzstrahlen im Inneren einer Plasmakugel reagieren auf Kontakt. Befindet sich am Lichtball zusätzlich ein sensibles Mikrofon, geschieht dies auch mittels Musikmelodien oder -bässe. Hierbei entstehen vorzugsweise violett- bis pinkfarbene Blitze; der Anblick ähnelt dem einer Wahrsagerkugel.

  • Im Jahre 1904 erfand Nikola Tesla, ein angesehener Physiker, eher zufällig im Rahmen seiner Plasmaforschungen die Plasmaleuchte; diese war  zu der Zeit  noch unter dem Begriff Edelgas-Entladungsröhre bekannt. 
  • Obschon es vielfältige Variationen gibt, ist das dahintersteckende System stets das Gleiche. Die durchsichtige Blitzkugel ist bei geringem Druck mit einem Gemisch aus Stickstoff, Argon und Neon befüllt. Mithilfe einer stark frequentierten Wechselspannung wird diese in Betrieb gesetzt. Eine Miniaturkugel im Inneren der Lampe fungiert hierbei als Elektrode.
  • Sodann Spannung angelegt wird, erscheinen Lichtblitze, die vom Inneren der Kugel ausgehend bis an die Glasoberfläche reichen. Das Gasgemisch dient hierbei als sogenanntes Trägermedium. Gleiten Sie nun mit Ihren Händen über die Kugeloberfläche, verzerren sich diese Entladungen und folgen Ihren Bewegungen; was ein herrliches Schauspiel erzeugt.

Hinweis: Kaufen und nutzen Sie Ihre Plasmakugel/n beispielsweise als attraktive Partybeleuchtung: Wenn Sie das restliche Licht dimmen und die Musik ordentlich aufdrehen, stellen Ihre leuchtenden Retrokugeln einen exorbitanten Blickfang dar.

Physikalische Lichtspielerei kaufen - sachgemäße Verwendung eines Lichtballs

Die Plasmakugel erfüllt gleich drei Wünsche auf einmal: Sie ist Lichtattraktion, Spielerei und wissenschaftlicher Anschauungsgegenstand in einem.

  • Je nachdem, für welchen Zweck Sie Ihre Plasmakugel kaufen wollen, benötigen Sie ein dementsprechendes Modell. Für Ihren Arbeitsplatz eignet sich beispielsweise ein Lichtball, der mit einem zeitgemäßen USB-Anschluss versehen ist; dieser lässt sich somit direkt an Ihren Rechner anbinden.
  • Plasmalampen können Sie überdies in verschiedenen Größen kaufen: Einige Modelle lassen sich sogar mithilfe geeigneter Vorrichtungen an der Wand installieren. Besonders partytaugliche Modelle sind zusätzlich mit einem empfindlichen Mikrofon ausgestattet, sodass sie auf Musikreize reagieren.
  • Wählen Sie für eine Standplasmakugel in jedem Fall einen ebenen Untergrund aus: Ob auf einem Beistelltisch oder Sideboard drapiert, bietet diese Ihnen und Ihren Gästen sicherlich einen extravaganten Blickfang.
  • Damit die Lichtspiele Ihrer Blitzkugel zur vollen Geltung kommen, ist es ratsam, wenn Sie Ihre restliche Raumbeleuchtung dimmen. In "vollkommener" Dunkelheit liefert Ihnen das physikalische Spielzeug ein noch beeindruckenderes Schauspiel.
  • Ziehen Sie bei Nichtgebrauch Ihrer Plasmalampe unbedingt den Netzstecker, damit sich auf ihrer Oberfläche kein gefährliches Ozon anhäufen kann. Seien Sie jedoch unbesorgt: Bei sachgemäßem Gebrauch sind die entstehenden Kleinstmengen an Ozon für den Menschen jedoch unschädlich. 
  • Platzieren Sie Ihre Plasmakugel, wenn möglich, nicht unbedingt auf Ihrem Nachttisch: Es gehen zwar nur "geringe" Mengen elektromagnetischer Strahlung von ihr aus, aber viele Menschen reagieren dennoch überempfindlich auf derartigen Elektrosmog.
  • Im Falle, dass Ihre Plasmalampe herunterfällt und zerbricht, öffnen Sie im ersten Schritt Ihre Fenster und lüften gut durch. Fegen oder Saugen Sie im zweiten Schritt die entstandenen Scherben unbedingt auf.

Und nun heißt es: "Licht aus - Plasmakugel an!"

Teilen: