Alle Kategorien
Suche

Pinkelparty - die Geburt eines Kindes gebührend feiern

Die Geburt eines Kindes ist immer eine aufregende Angelegenheit. Und genau aus diesem Grund - nachdem auch alle Eltern stolz auf den Nachwuchs sind - wird oft eine Pinkelparty ausgerichtet. Doch wie funktoniert diese?

Babys mit einer Pinkelparty willkommen heißen.
Babys mit einer Pinkelparty willkommen heißen. © cookfly / Pixelio

Was Sie benötigen:

  • Bettlaken
  • Farben
  • Leere Dosen

Was eine Pinkelparty bedeutet

Anhand einer Pinkelparty soll die Geburt des Babys gefeiert werden. Und je nachdem, in welchem Bundesland bzw. Region das Baby auf die Welt kam, wird die Pinkelparty unterschiedlich durchgeführt:

  • In vielen Regionen ist es Sitte, dass der Vater allein feiert, solange die Mutter noch mit dem Neugeborenen im Krankenhaus liegt.
  • Andere Bundesländer beziehen die Mutter mit ein und richten die Pinkelparty erst dann aus, wenn die Mutter mit dem Baby daheim ist.
  • Ebenso gibt es unterschiedliche Rituale, wer und vor allem wie die Gäste eingeladen werden. Teilweise findet die Pinkelparty in einem Restaurant statt, teilweise aber in den eigenen vier Wänden.
  • Anhand der Pinkelparty soll das Kind beim Wasserlassen unterstützt werden.
  • Normalerweise bringen die Gäste sowohl die Speisen als auch die Getränke mit.

Eine Pinkelparty ausrichten

Beim Ausrichten der Pinkelparty sollten Sie die nachstehenden Fakten einbeziehen:

  • Nachdem das Baby im Mittelpunkt der Pinkelparty steht, sollte die Pinkelparty nicht zu laut ausgerichtet werden. Dies bedeutet, dass Sie zwar Musik spielen dürfen, diese sollte aber bezüglich der Lautstärke dem Baby angepasst werden.
  • Um das Stattfinden einer Pinkelparty anzukündigen, können Sie ein Bettlaken aus dem Fenster hängen, das Sie zuvor mit Farbe beschrieben haben: Sie können entweder "Zum Büchsenmacher" oder "Willkommen" darauf schreiben.
  • Alternativ können Sie auch mehrere leere Dosen auswaschen und diese per Kordel miteinander verbinden. Diese gebastelte Leine können Sie an einen Baum oder übers Gartentor aufhängen.
  • Eine dritte Variante ist das Aufstellen einer Strohpuppe.
  • Im Innenbereich können Sie bunte Luftballons aufhängen und/oder Luftschlangen. 
  • Die Gäste sollten entweder Speisen oder Getränke mitbringen. Das Trinken von Alkohol (z. B. Schnaps) ist ein historisches Ritual. Allerdings sollten Sie aus Rücksicht auf Ihr Baby darauf achten, dass die Gäste nicht zu viel trinken und somit zu laut werden.
Teilen: