Alle Kategorien
Suche

Pink mischen - so mischen Sie die den richtigen Farbton für Ihre Wand

Pink mischen - so mischen Sie die den richtigen Farbton für Ihre Wand1:24
Video von Bianca Koring1:24

"Pink" ist das englische Wort für "Rosa". Hat derjenige, der im Deutschen von der Farbe Pink spricht, etwas anderes vor Augen als die Farbe Rosa? In der Regel schon. Für viele ist Pink schriller, kräftiger, weniger zart als Rosa. Daher kommt es auch, dass "pink" ins Englische oft mit "hot pink" übersetzt wird. Elsa Schiaparelli, eine Modedesignerin schon älteren Datums, liebte schrille Farben und im Zusammenhang mit ihr wurde zuerst die Bezeichnung "hot pink" oder auch "shocking pink" verwendet. Irgendein Pink mischen geht leicht, aber das genau gewünschte Pink zu mischen erfordert Geduld.

Pink zuhause in der Malwerkstatt anrühren

  1. Sie benötigen für das Mischen von Pink die zwei Farben Weiß und Rot.
  2. Geben Sie aber das Rot nach und nach ins Weiß und nicht umgekehrt, sonst haben Sie am Ende leicht zu viel Pink angemischt.
  3. Weiß sorgt ja gerne dafür, dass eine Farbe kälter wird. Wenn Sie ein strahlendes, kraftvolles Pink anmischen möchten, dann verwenden Sie leuchtendes Magenta als Grundfarbe und mischen dann mit Weiß ab. Magenta liegt im Farbton zwischen Rot und Violett.
  4. Wenn Sie dann den richtigen Grundton gefunden haben, können Sie ihn noch leicht verändern in das Pink, das Sie vollends beglückt: Mischen Sie etwas Blau bei, dann bekommen Sie einen kühleren Pinkton. Aber mischen Sie nicht zu viel Blau hinzu, sonst erhalten Sie Violett. Mischen Sie etwas Gelb bei, dann bekommen Sie einen wärmeren Pinkton. Wenn Sie etwas Grün beimischen, verändert sicht das Pink in Richtung Grau. Experimentieren Sie am besten zuvor auf einem Teller, bevor Sie ans Pink-Mischen mit den Farbtöpfen gehen.

Farben im Baumarkt mischen lassen

  • In zahlreichen Baumärkten können Sie sich aus vielen pinken Farbtönen einen auswählen, den Sie dann von einem Mischautomaten angemischt bekommen. Oft gibt es auch Farbkärtchen, sodass Sie zuhause prüfen können, welcher Pinkton der richtige ist.
  • Irgendwann kommt die Zeit, wo man sich nach einem neuen Wandanstrich sehnt und man die …

  • Pink ist ein "gefährlicher" Farbton und selbst zuhause die Farbe Pink anmischen ist nicht einfach, denn im Ton vertan hat man sich schnell. Pink kann rasch als eine Art Schweinchenrosa missraten und grässlich verzogene Gesichter zur Folge haben, und gar nicht als kraftvoll, fröhlich und energiegeladen gelingen, was Sie womöglich im Sinn hatten. Oder die Farbe wirkt nicht blühend und lebendig, sondern schreiend und exzessiv, unnatürlich, krank, was auch immer - ganz anders als es eine Redewendung im Englischen sagt: "looks like she's in the pink" heißt nämlich so viel wie "Sie scheint sehr munter/das blühende Leben zu sein".
  • Bewahren Sie das Etikett mit der Bezeichnung des Farbtons auf, falls Sie Nachschub an Farbe im selben Pinkton brauchen.

Ein grüner Stuhl vor einer pink gestrichenen Wand macht sich gut. Grün und Pink vertragen sich und auch Pink und ein Blau harmonieren, vorausgesetzt meist, dass beide Farben gleich kräftig im Ton sind.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos