Alle Kategorien
Suche

Pink mischen in Acryl-Farben - So geht's

Pink mischen in Acryl-Farben - So geht's1:43
Video von Samuel Klemke1:43

Der Begriff "Pink" kommt aus dem Englischen und bedeutet eigentlich nichts anderes als Rosa, obwohl es einige Diskussionen gibt, dass Pink eine andere Farbe als Rosa sei. Bekanntlich kann man Rosa aus Rot und Weiß mischen. Auch Acrylfarben bilden da keine Ausnahme.

Was Sie benötigen:

  • Acrylfarbe in
  • Rosa
  • Weiß
  • Blau
  • Violett
  • Braun
Bild 0

Die Farbe Pink ist schwierig

  • Wenn Sie rote und weiße Acrylfarben mischen, erhalten Sie einen Farbton, der Rosa ist, aber meistens sieht das nicht so kräftig aus, wie man sich den Farbton Pink vorstellt. Sie werden wahrscheinlich eher von Babyrosa oder Schweinchenrosa sprechen und damit bestenfalls etwas für ein Baby anmalen.
  • Kennzeichen des Farbtons "Pink" ist zusätzlich die Blaustichigkeit des Rottons. Sie sollten also etwas Blau untermischen, damit es Pink wird.
  • Je nach Farbton des Violetts könnten Sie auch violette mit weißer Acrylfarbe mischen, ev. müssen Sie noch etwas rot hinzufügen.
  • Ein absoluter Geheimtipp ist die Farbe "Braun". Braun ist keine klar definierte Farbe, es ist nur recht dunkel. Wenn Sie Braun mit Weiß mischen entpuppt sich erst welche Farbe genau dahinter steht. Manches Braun ist ein dunkles Weinrot und ergibt mit Weiß ein kräftiges Pink.

Probieren geht über Studieren beim Mischen von Acrylfarben

Es heißt zwar, dass Rosa mehr Weißanteile enthält als Rotanteile, da rote Acrylfarben aber meist auch einen Weißanteil haben, bekommen Sie oft schon bei einer Mischung im Verhältnis 1:1 einen hellen Rosaton, aber kein kräftiges Pink.

  1. Testen Sie am besten zunächst an einer kleinen Menge roter Acrylfarbe, wie viel Weiß Sie hineinrühren müssen. Wenn Ihnen der Farbton nicht genug nach Pink aussieht, rühren Sie noch etwas Blau oder Violett hinein. Testen Sie auch das Braun, wenn Sie dieses Farbe zur Hand haben. Schreiben Sie sich auf jeden Fall das Mischungsverhältnis auf, damit Sie anschließend eine ausreichende Menge anrühren können.
  2. Streichen Sie die Farbe zur Probe auf das gleiche Material, aus dem das Werkstück ist. Alle Farben, auch solche auf Acrylbasis, verändern sich, wenn Sie trocknen, meistens werden sie dabei heller.
  3. Beurteilen Sie die Farbe im trockenen Zustand und entscheiden Sie dann, ob Sie Ihr Pink gefunden haben.
  4. Mischen Sie erst dann eine ausreichende Menge der Farbe an, das Mischungsverhältnis kennen Sie ja vom Test. Wichtig: Niemand noch nicht mal die beste Elektronik kann eine Farbe genau anmischen. Sie müssen also auf jeden Fall genug Acrylfarbe in Pink mischen, dass Sie die ganze Fläche anstreichen können.

Wenn Sie einen zweiten Anstrich über den ersten machen wollen, können Sie dafür neues Pink anmischen, aber wieder ausreichend für die ganze Fläche, die Sie in Pink streichen wollen.

Bild 4
Bild 4

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos