Pilze sammeln in Süddeutschland

  • In Bayern finden Sie zahlreiche Gegenden, in denen Sie Pilze sammeln können. Immer wieder sehen Sie hier kleine oder größere Wälder, in denen Pilze gut wachsen. Es spielt kaum eine Rolle, ob Sie sich in Franken oder nahe der österreichischen Grenze befinden.
  • Suchen Sie sich bevorzugt einen Mischwald. Reine Nadelwälder sind bei Pilzen nicht sonderlich beliebt. In einem Mischwald, wie Sie ihn im Allgäu oder am Chiemsee finden, wachsen sie bevorzugt.
  • In Bayern gibt es verschiedene Pilze, die Sie relativ häufig finden werden. Dazu gehören Pfifferlinge, Steinpilze, Maronenröhrlinge, Parasolpilze oder Braunkappen.
  • Damit Sie eine möglichst große Ausbeute haben, sollten Sie in Bayern zwischen Hochsommer und Herbst Pilze sammeln.
  • Besonders, wenn die Pilze viel Feuchtigkeit, wie nach kräftigen Regenschauern, erfahren haben, wachsen sie gut.
  • Damit Ihnen nicht andere Wanderer beim Sammeln zuvorkommen, nutzen Sie die Morgendämmerung. So haben Sie die beste Auswahl.

In Bayern gesunde Beute machen

  • Natürlich sollten Sie beim Pilzesammeln nur diejenigen Stücke mitnehmen, die Sie kennen. Wahllos Pilze in der Natur Bayerns zu sammeln, zerstört immer ein kleines Stückchen Natur. Nehmen Sie daher nur solche Exemplare, die Sie kennen und essen wollen.
  • Hilfreich ist es, wenn Sie sich ein Pilzbestimmungsbuch mit auf die Wanderung nehmen. So können Sie schnell nachblättern, was dort vor Ihren Füßen im bayerischen Moos wächst.
  • Sind Sie sich unsicher, ob Sie einen giftigen oder ungiftigen Pilz erwischt haben, suchen Sie eine Stelle auf, die Ihre Pilze bestimmt. Fragen Sie zum Beispiel in einer Apotheke nach, ob diese Leistung dort angeboten wird. In kleinen bayrischen Dörfern kennt der Apotheker sonst sicherlich einen Einwohner, der Pilzbestimmung betreibt und Ihnen helfen kann.
  • Vielleicht verbinden Sie einen Urlaub in Bayern mit einem Vortrag, Workshop oder einer Wanderung zum Thema Pilze. So lernen Sie die wichtigen genießbaren und gefährlichen Pilze in den Wäldern Bayerns kennen und können anschließend Ihre Ausbeute lecker gewürzt genießen.

Viel Erfolg!