Alle Kategorien
Suche

Pilotenuniform – so werden Sie Karneval zum Commander

Möchten Sie einmal im Leben begrüßt werden, wie ein Commander? So richtig mit militärischem Gruß? Genau das steht auch einem Commander der zivilen Luftfahrt zu. Verkleiden Sie sich mit einer schicken Pilotenuniform zu einem Commander der Luftfahrt - das wird sicher ein herrliches Gefühl sein...

So sollten die Tressen aufgenäht werden
So sollten die Tressen aufgenäht werden

Was Sie benötigen:

  • goldfarbenes Tressenband
  • dunkelblauen Anzug
  • Mütze
  • weißes Hemd
  • goldfarbene Kordel
  • Stofffarbe
  • etwas dunkelblauen Stoff

Eine Pilotenuniform lässt den Dienstrang erkennen

  • Ein Pilot ist jemand, der ein Luftfahrzeug steuern kann und eine Lizenz dazu besitzt. Ursprünglich nannte sich "Pilot" "Pedotta", also Steuermann. Inzwischen wird der Ausdruck Pilot auch für Führer anderer Fahrzeuge angewandt, um eine entsprechende Professionalität auszudrücken. Grundsätzlich ist es ohne den Nachweis, Pilot zu sein, kaum möglich, eine originale Pilotenuniform zu erstehen.
  • Verständlicherweise müssen auch Händler, die eine Pilotenuniform veräußern, sich dahin gehend absichern, dass sie eine Pilotenuniform tatsächlich nur an einen Piloten verkaufen, der über die entsprechende Lizenz verfügt. Die Sicherheitsmaßnahme ist von großer Bedeutung, denn zu oft gelangten in der Vergangenheit Unbefugte an diese Uniformen, um die Flugsicherheit zu gefährden.
  • Besonders bestimmte Dienstmerkmale einer Pilotenuniform bedürfen beim Einkauf dem Nachweis CPL oder auch ATPL. CPL bedeutet "commercial pilot licence" und ATPL "Airline Transport Pilots". Beide Nachweise bedürfen beim Kauf der Pilotenuniform dem Nachweis der entsprechenden Lizenzdaten.
  • Wenn Sie nun zu Karneval überlegen, ein "Verantwortlicher Luftfahrzeugführer" zu werden, also ein "Pilot in Command (PIC)", werden Sie sich eine Pilotenuniform selber zusammennähen - oder -basteln müssen. In der Regel werden Flugzeuge von zwei Piloten gesteuert, allerdings gibt es nur einen Kommandanten, also PIC. Der zweite Flugzeugführer nennt sich "Erster Offizier" und auch seine Pilotenuniform trägt die entsprechenden Merkmale.
  • Ein Kommandant, der die Weisungs- und Entscheidungsbefugnis hat, trägt auch die Verantwortung für die Sicherheit der Insassen und des Luftfahrzeuges. Der Kommandant legt fest, wer das Flugzeug startet, führt und landet. Der "Erste Offizier", der auch "Copilot" genannt wird, unterstützt den Commander oder kann ihn sogar vertreten. Je nach Fluggesellschaft kann der Berufsweg eines "Ersten Offiziers" über die Ausbildung "Zweiter Offizier" erfolgen, der zu Beginn auf Langstreckenflügen nur zeitweise steuert.
  • Als Karneval-Commandant brauchen Sie für Ihre Pilotenuniform die Dienstgradabzeichen CPT mit vier goldfarbenen Tressen und als "Erster Offizier" wären es drei goldene Tressen. Auch werden Sie eine Mütze benötigen, die die goldfarbene Inschrift "Commander" trägt. Der Opa von Paris Hilton z.B. war Kommandant. Leider ist es übers Internet schwer ausfindbar zu machen, ob es sich um den Opa väterlicher oder mütterlicher Seit`s handelt, denn weder unter William Barron Hilton (väterliche Seite), noch über Larry Avanzino (mütterliche Seite) werden dazu Angaben gemacht.

Stellen Sie sich Ihre Pilotenuniform zusammen

Wenn Sie nähtechnisch versiert sind, können Sie sich natürlich so eine Pilotenuniform selber nähen.Falls nicht, sollten Sie zu einem heruntergesetzten, dunkelblauen Anzug greifen und diesen etwas verändern:

  1. Kaufen Sie sich zunächst einmal goldfarbenes Tressenband. Zwar werden Sie in einem Nähfachgeschäft keine originalen Tressenbänder erhalten, doch ist das für Karneval auch nicht notwendig.
  2. Nähen Sie dann vier Tressenbänder auf die Ärmel der Anzugjacke, und zwar so, dass das erste etwa 10 cm oberhalb der Ärmelenden aufgesetzt wird. Die Tressen werden nicht ganz um den Ärmel geführt, sondern nur von einer Hälfte zur anderen.
  3. Nun setzen Sie jeweils vier goldfarbene Tressenbänder quer auf beide Schulterflächen. Gestalten Sie noch die Knopffront um, damit sie zweireihig wirkt. Dazu brauchen Sie in der Regel nur die Knopfleisten mit sechs bis acht neuen, goldfarbigen Knöpfen auszutauschen.
  4. Nehmen Sie dann ein weißes Hemd, mit zwei Brusttaschen und nähen Sie auch auf die Hemdschulterflächen jeweils vier goldene Tressenbänder im Querformat, unter die Sie ein passend großes, blaues Stück Stoff legen, auf. Ihre Anzughose sollte, wenn möglich mit zwei Bundfalten gearbeitet sein.
  5. Als Mütze sollten Sie eine fertige, dunkelblaue Karneval-Pilotenmütze kaufen und sie dem "Kommandanten" anpassen, indem Sie von der linken zur rechten Seite, direkt über dem Schirm zwei goldene Kordeln ziehen.
  6. Nun malen Sie aus Stofffarbe auf einen dunkelblauen Stoff in schönster Schrift: "Commandant". Ein Exemplar kleben Sie auf die Mütze und ein Exemplar nähen Sie auf die Anzugjacke, direkt über die linke Brusttasche. Ab jetzt sind Sie der Karnelval-Commandant mit einem einzigartiger Pilotenuniform.
Teilen: