Alle Kategorien
Suche

Picture Manager speichert nicht - was tun?

Der Microsoft Picture Manager ist ein sehr kleines und einfaches Tool zur Bildbearbeitung. Es eignet sich für alle, die ihren Fotos schnell den letzten Schliff verpassen wollen. Ärgerlich ist jedoch, wenn das Programm diese dann nicht speichert.

Wenn sich bearbeitete Fotos nicht speichern lassen, hilft manchmal nur der Screenshot.
Wenn sich bearbeitete Fotos nicht speichern lassen, hilft manchmal nur der Screenshot.

Der Picture Manager - kein Vorzeigeprogramm

  • Viele Microsoft-Office-Tools und -Programme sind regelrechte Flaggschiffe. Sei es Word, Excel oder PowerPoint: In mehreren Bereichen gilt Office als das Nonplusultra. Dabei gehen andere, kleine und wenig bekannte Tools schnell unter. So ist der Picture Manager unter den Office Tools versteckt und wird seit Jahren weder beworben noch weiterentwickelt.
  • Der Grund mag sein, dass Microsoft nicht gegen die Bildbearbeitungsgiganten Adobe (Photoshop) und Corel (Paint Shop) antreten möchte. So ist nicht nur der Support für den Picture Manager 2014 eingestellt worden, sondern das Programm beschränkt sich auch aufs Wesentliche, da es länger nicht mehr aktuallisiert wurde.
  • Sie können damit Bilder drehen und zurechtschneiden, Sie haben die Möglichkeit zur automatischen Bildverbesserung und neben der Rote-Augen-Korrektur gibt es einige kleine Effekte. Wenn Sie nur schnell Ihre Urlaubsfotos aufhübschen möchten, reicht das alle Mal.

Ärgerlich ist es aber, wenn Sie ein Foto bearbeiten und es dann nicht speichern können. Dieser Fehler kommt leider häufig vor.

Programm speichert Fotos nicht - Lösungsansätze

  • Wie oben bereits erklärt, wurde der Picture Manager lange nicht weiterentwickelt und somit auch nicht verbessert. Das bedeutet leider: Wenn er Bilder nicht speichert, kann es sich dabei um einen allgemeinen Fehler handeln, der durch ein Update würde behoben werden können. Dieses Update wird es aber in absehbarer Zeit nicht geben. Ehe sie davon ausgehen, sollten Sie aber ein paar andere Dinge überprüfen.
  • Ist auf dem Medium, wo Sie das Bild speichern wollen, überhaupt ausreichend Platz? Überprüfen Sie dies zunächst. Ein einfaches JPEG braucht selten mehr als ein MB, andere Bildformate, sei es zum Beispiel das (veraltete) Bitmap, können viele MB verbrauchen.
  • Dann sollten Sie einfach mal versuchen, das Bild in einem anderen Format zu speichern. Es kann sein, dass sich der Picture Manager mit einem Format Probleme bereitet, während ein anderes normal funktioniert. Am besten ist es immer, die bekannten Standards wie JPEG oder PNG zu verwenden.
  • Als dritte Option bleibt Ihnen noch, das Programm neu zu installieren. Das ist natürlich ärgerlich, weil es bedeutet, dass Sie mit der Bearbeitung Ihres derzeitigen Fotos dann noch mal neu anfangen müssen.
  • Wenn alle Stricke reißen und der Picture Manager auch nach der Neuinstallation nicht speichert, können Sie nur Folgendes tun: Machen Sie mit der Drucktaste einen Screenshot von Ihrem bearbeiteten Bild, fügen Sie diesen in ein anderes Programm ein (z.B. das kostenlose GIMP oder IrfanView) und speichern Sie es dort.
Teilen: