Alle Kategorien
Suche

Pickelmale loswerden - so geht's

Pickelmale loswerden - so geht's1:20
Video von Enrico Schwarz1:20

Sie haben unschöne Pickelmale und möchten diese loswerden? Dann lesen Sie hier, mit welchen Methoden Ihnen dies gelingen kann.

Was Sie benötigen:

  • sanftes Waschgel
  • Gesichtswasser
  • leichte Tagescreme
  • Kümmelöl

Viele Menschen leiden unter Pickelmalen, den Hautrötungen, die nach einem Pickel übrig bleiben. Diese Pickelmale lassen das ganze Hautbild ungleichmäßig wirken und verschwinden von allein nur sehr langsam - wenn überhaupt. Lesen Sie deshalb hier, was Sie aktiv tun können, wenn Sie Pickelmale loswerden wollen.

So bekämpfen Sie Pickelmale mit Hausmitteln

Eine Voraussetzung, um Pickelmale loszuwerden, ist, dass Sie Ihre Haut sehr gut pflegen.

  1. Hierzu gehört, dass Sie sie morgens und abends mit einem sanften Waschgel reinigen und abends ein nicht aggressives Gesichtswasser auftragen.
  2. Außerdem sollten Sie eine leichte Tagescreme verwenden. Wichtig: Tragen Sie die Creme nicht einfach nur auf, sondern massieren Sie sie vor allem an den von Pickelmalen betroffenen Stellen gut ein. So regen Sie die Durchblutung an und die Haut kann die Pickelmale leichter "abtragen".
  3. Außerdem können Sie Ihre Haut mit Kümmelöl pflegen. Kümmelöl bekommen Sie im Reformhaus, es wird einfach auf die betroffenen Stellen aufgetragen.

Pickelmale loswerden - medizinische Methoden

Wenn die oben beschriebenen Methoden nicht helfen, können Sie Ihre Pickelmale auch auf etwas drastischere Art und Weise loswerden:

  1. Ein chemisches Peeling, was manche Hautärzte anwenden, kann beispielsweise helfen. Dabei wird die obere Hautschicht abgetragen, die Rötungen verschwinden nach einigen Anwendungen.
  2. Außerdem können Sie mit einer Laserbehandlung versuchen, die Pickelmale loszuwerden. Hierbei werden die Pigmente, welche die Rötung verursachen, zerstört. Diese Behandlung ist allerdings nicht für empfindliche Haut geeignet. Lassen Sie also vorher von Ihrem Hautarzt abklären, ob Ihre Haut geeignet ist.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos