Alle Kategorien
Suche

Pickelmale am Rücken entfernen - Peelen und Kaschieren ohne Hilfe vornehmen

Pickelmale am Rücken lassen sich leider nicht in kürzester Zeit entfernen. Auch wenn Rötung und Empfindlichkeit der betroffenen Hautstellen abgeklungen sind, entsteht auf dem Rücken manchmal eine Anhäufung von Pigmenten, die sich als dunkle Pickelmale zeigen. Sie können den Abbau der gehäuft auftretenden Pigmente jedoch beschleunigen.

Mithilfe einer Badebürste können Sie pigmentierte Pickelmale reduzieren.
Mithilfe einer Badebürste können Sie pigmentierte Pickelmale reduzieren.

Die Rückenhaut ist - im Vergleich zur Gesichtshaut - dicker und widerstandsfähiger. Vor allem durch den Kontakt mit Sonnenstrahlen kann es aber leider leicht zu bräunlichen Pickelmalen am Rücken kommen. Auf die Schnelle lassen sie sich leider nicht entfernen, aber mit etwas Ausdauer werden die Verfärbungen mit der Zeit besser, bis sie gänzlich verschwunden sind.

Pickelmale am Rücken: Bürsten statt Peelen - so entfernen Sie sie ohne Hilfe

  • Wenn Sie Pickelmale am Rücken haben, haben Sie das Problem, dass Sie zur Anwendung mancher Methoden auf Hilfe angewiesen sind. Die gesamte Rückenfläche ist leider schwer erreichbar. So können Sie zum Beispiel ein Peeling, welches bei wiederholter Anwendung bei stärker pigmentierten Pickelmalen durchaus helfen kann, nur schlecht ohne Hilfe auftragen und abrubbeln.
  • Verwenden Sie stattdessen eine Badebürste mit langem Stiel. Wenn Sie mithilfe dieser Bürste die feuchte Rückenhaut alle paar Tage vorsichtig abschrubben, tragen Sie dadurch abgestorbene Hautschüppchen ab und fördern die Neubildung der Haut. Auch wenn Sie auf einen schnellen Erfolg aus sind, sollten Sie nicht allzu stark schrubben, denn dies könnte die Haut zu sehr reizen und die Neubildung von Pickeln fördern.
  • Verzichten Sie bei pigmentierten Pickelmalen auf Sonnenbäder oder Solariumsbesuche. UV-Strahlen fördern bekanntlich die Pigmentierung der Haut. An denjenigen Stellen, an denen sich bräunliche Pickelmale befinden, wird die Haut noch dunkler.

So kaschieren Sie dunkle Stellen

Wie bereits erwähnt, müssen Sie UV-Strahlen bei stark pigmentierten Pickelmalen meiden. Alleine schon aus diesem Grund sollten Sie nicht ohne Oberteil nach draußen gehen, denn sonst dauert es noch länger, bis Sie mit dem Entfernen der dunklen Stellen Erfolg haben.

  • Wenn es sich jedoch nicht vermeiden lässt, sich mit nacktem Oberkörper zu zeigen, oder wenn die Kleidung manche Stellen des Rückens unbedeckt lässt, können Sie diejenigen Pickelmale, an die Sie selbst rankommen, abdecken.
  • Stellen Sie sich hierzu vor einen großen Spiegel, dem Sie den Rücken zuwenden. Sehen Sie dabei in einen Handspiegel, den Sie so halten, dass sie darin das Spiegelbild Ihres Rückens sehen.
  • Wenn Sie einen Spiegel haben, über dem eine schwenkbare Lampe hängt, sollten Sie diese so drehen, dass Sie Ihren Rücken anstrahlt. So können Sie die Pickelmale besser sehen. Verwenden Sie Halogen-Licht, sollten Sie nicht erschrecken, denn dieses Licht verstärkt die Details, sodass die Pickelmale schlimmer aussehen als in Wirklichkeit.
  • Nun geben Sie etwas Abdeckcreme auf die Kuppe Ihres Mittelfingers und tupfen diese sorgfältig auf jedes Pickelmal. Wichtig beim Einsatz von Abdeckcreme auf dem Rücken ist, dass die Rückenhaut meist eine andere Pigmentierung aufweist als die Gesichtshaut. Wenn Sie demnach nicht mit hellen Punkten auf dem Rücken herumlaufen möchten, sollten Sie sich hierfür einen extra und farblich passenden Abdeckstift zulegen.

Wenn Sie Pickelmale abdecken möchten, an die Sie nur mit großer Mühe oder gar nicht herankommen, sollten Sie es mit dem anderen Arm versuchen. Als Rechtshänder ist der rechte Arm nicht zwingend gelenkiger als der linke und umgekehrt.

Teilen: