Alle Kategorien
Suche

Pickel schnell loswerden - erste Hilfe vor dem Date

Manchmal drängt sich der Verdacht auf, dass Pickel ein ganz hinterhältiges, boshaftes Eigenleben führen: Sobald man einen wichtigen Termin oder ein Date hat, tauchen sie quasi aus dem Nichts auf. Verzweifeln nützt nichts, man sollte eher versuchen mit ein paar Hausmittelchen den Störenfrieden zu Leibe zu rücken, um sie schnell wieder loszuwerden.

Vor dem Date können Sie Pickel auch mit Hausmitteln loswerden.
Vor dem Date können Sie Pickel auch mit Hausmitteln loswerden.

Was Sie benötigen:

  • Bierhefetabletten
  • Heilerde
  • Pinzette
  • desinfizierte Nähnadel
  • Teebaumöl
  • Pickelpatch/-gel
  • Knoblauch
  • Zahnpasta
  • Abdeckstift

Eine allgemeingültige Erste-Hilfe, die bei allen Pickeln hilft, gibt es nicht. Sie müssen zunächst unterscheiden, in welchem Stadium sich der/die Pickel befindet/n. Dann können Sie auch die geeigneten Maßnahmen ergreifen, um ihn schnell loszuwerden.

Vorbeugemaßnahmen gegen Pickel

  • Schlucken Sie Tabletten aus Bierhefe. Diese bekommen Sie in der Apotheke, in Drogeriemärkten aber auch in gut sortierten Warenhäusern.
  • Tragen Sie regelmäßig Masken aus Heilerde auf. Die Heilerde bindet Giftstoffe und beruhigt empfindliche Haut. Vermischen Sie das Produkt mit Wasser, bis es einen dicken Brei gibt. Tragen Sie diesen auf das Gesicht auf - sparen Sie aber Augen, Mund, Augenbrauen und Haaransatz aus. Nach etwa einer Viertelstunde ist die Heilerde getrocknet und fängt an abzubröckeln. Entfernen Sie sie mit lauwarmem Wasser.

Entzündete Pickel behandeln

  • Wenn erste Anzeichen eines Pickels zu sehen sind, dann sollten Sie mit einer Pinzette das Härchen, das aus der Pore kommt, ausreißen.
  • Falls der Pickel noch nicht entzündet ist, vermeiden Sie es daran herumzudrücken. Die Folgen können Entzündungen sein, die später zu Narben werden.
  • Ist der Pickel jedoch sichtbar mit Eiter gefüllt, stechen Sie leicht mit einer desinfizierten Nähnadel hinein. Somit kann der Eiter ablaufen.
  • Betupfen Sie den Pickel stundenweise mit Teebaumöl. Das riecht vielleicht etwas gewöhnungsbedürftig, lindert aber schnell die Entzündung.
  • Über Nacht helfen auch Patches gegen die Entzündungen. Die Pickel trocknen aus. Die gleiche Wirkung erzielen spezielle Gels, die nach dem Auftragen einen Film bilden und morgens wie ein Pflaster entfernt werden.
  • Ein altes Hausmittelchen ist Knoblauch und Zahnpasta. Tragen Sie ein bisschen von beidem auf den Pickel auf und lassen Sie es über Nacht wirken, um ihn schnell loszuwerden.
  • Hat der Pickel hartnäckig allen Versuchen Widerstand geleistet? Dann hilft Ihnen ein Abdeckstift, abgestimmt auf Ihren Hautton.
Teilen:
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.