Alle Kategorien
Suche

Pickel: Entzündung in 3 Tagen weg - so klappt's

Die Entzündung eine Pickels kann äußerst unangenehm und schmerzhaft sein. Besonders in behaarten Bereichen kommt es allerdings leider oft vor, dass sich eine Haarwurzel entzündet, was oberflächlich dann einen feuerroten Pickel zur Folge hat. Mit der richtigen Pflege können Sie die Entzündung aber schon innerhalb von 3 Tagen wieder wegbekommen.

Abszess-Salbe beschleunigt den natürlichen Heilungsprozess.
Abszess-Salbe beschleunigt den natürlichen Heilungsprozess. © Dieter Schütz / Pixelio

Was Sie benötigen:

  • Abszess-Salbe
  • Desinfektionsmittel

Entzündungen der Haut sind nicht ungefährlich

Die Bezeichnung "Pickel" ist eigentlich sehr ungenau, da es aus ganz verschiedenen Gründen zu einer Rötung oder zu einer Bildung von Knötchen unter der Haut kommen kann. Wenn es zu einer Entzündung kommt, sollten Sie aber in jedem Fall einige Dinge beachten, damit sie möglichst in 3 Tagen wieder weg ist. 

  • Bei einer sehr starken oder großen Entzündung sollten Sie nicht versuchen, den Pickel selbst zu behandeln, sondern umgehend einen Arzt aufsuchen und sich dort beraten lassen. 
  • Insbesondere bei einer tiefen Akne, die zur Bildung von dicken entzündeten Knötchen unter der Haut führt, ist eine ärztliche Behandlung angeraten, da hier ansonsten bleibende Narben entstehen können.
  • Nur wenn sich die Entzündung noch im Anfangsstadium befindet, sollten Sie selbst aktiv werden. Wenn Sie rechtzeitig handeln, ist die Entzündung spätestens in drei Tagen wieder weg.

So bekommen Sie die Pickel in 3 Tagen weg

Am besten ist es in der Regel, wenn die Pickel "reifen", sich dann irgendwann von selbst öffnen und der darin enthaltene Eiter von selbst abfließen kann. Statt die Entzündung zu bekämpfen, gilt es daher, diesen natürlichen Heilungsprozess der Haut zu unterstützen, um die Pickel innerhalb von oft nur 3 Tagen dauerhaft wegzubekommen.

  • Auch wenn des schwerfällt: Vermeiden Sie unbedingt das Ausdrücken der Pickel, da die Bakterien dadurch meist nur noch tiefer in die Haut gelangen, was die Entzündung verschlimmern kann.
  • Empfehlenswert sind dagegen spezielle Abszess-Salben aus der Apotheke, die den Reifungsprozess des Pickels beschleunigen und zugleich Schmerzen und Entzündungen lindern, sodass diese häufig bereits nach 3 Tagen ganz abklingen.
  • Um ein Verschleppen der Bakterien zu vermeiden, sollten Sie den Pickel vor dem Auftragen desinfizieren und sich sowohl vor als auch nach der Behandlung gründlich die Hände waschen.

Um die Entzündung von Pickeln in Zukunft zu vermeiden, sollten Sie auf eine gesunde Ernährung achten und Ihre Haut gegebenenfalls von einer Kosmetikerin reinigen lassen. Drücken Sie nicht selbst an Pickeln herum, da dies eine erneute Entzündung zur Folge haben kann. 

Teilen: