Alle Kategorien
Suche

Pickel auf Kopfhaut - das können Sie tun

Pickel auf Kopfhaut - das können Sie tun1:32
Video von Bianca Koring1:32

Pickel auf der Kopfhaut jucken oft stark und können sehr weh tun. Hier finden Sie einige Ideen, was Sie gegen Ihre Pickel auf der Kopfhaut tun können.

Was Sie benötigen:

  • mildes Shampoo
  • Teebaumöl
  • Kamille
  • Wattestäbchen

Pickel auf dem Kopf sind ein Ärgernis

  • Gerade in der Pubertät kämpfen viele Menschen mit Pickeln. Meist kommen die Pickel im Gesicht oder am Rücken zum Vorschein und sind dort nicht nur lästig, sondern auch unschön.
  • Auch wenn Sie unter Pickeln auf dem Kopf leiden, ist das gar nicht so ungewöhnlich. Denn überall, wo Sie am Körper behaart sind, können Pickel entstehen.
  • Entweder entstehen Ihre Pickel auf der Kopfhaut, weil Ihre Talgdrüsen auf der Kopfhaut zu viel Talg produzieren oder weil neu wachsende Haare nicht durch eine verstopfte Pore herauswachsen können und sich der Haarbalg entzündet.
  • Wenn Sie sehr viele Pickel auf dem Kopf haben, sollten Sie einen Hautarzt zurate ziehen.

So pflegen Sie Ihre Kopfhaut schonend

Schonen Sie Ihre Kopfhaut, wenn Sie Pickel auf dem Kopf haben. Sie sollten auf alles verzichten, was Ihre Kopfhaut unnötig reizen könnte.

  • Bis Ihre Pickel abgeklungen sind und sich Ihre Kopfhaut erholt hat, sollten Sie auf das Tönen und Färben Ihrer Haare verzichten. Auch Stylingprodukte wie Festiger und Haarspray könnten Ihr Problem noch verstärken. Ebenso reizt Ihr Glätteeisen oder der heiße Föhn Ihre Kopfhaut unnötig.
  • Verwenden Sie zur Haarpflege möglichst ein mildes Haarshampoo, das pH-neutral sein sollte, und waschen Sie Ihre Haare nur mit lauwarmem Wasser. Wenn möglich, sollten Sie Ihre Haare nicht täglich waschen.
  • Desinfizierend wirkt eine Spülung aus Kamille. Außerdem beruhigt es Ihre strapazierte Kopfhaut und hilft gegen Ihren Juckreiz. Nehmen Sie zwei bis drei Beutel Kamillentee oder eine Handvoll getrocknete Kamillenblüten aus der Apotheke und brühen Sie einen starken Kamillensud. Lassen Sie den Sud etwas abkühlen, bis er nur noch lauwarm ist. Nun übergießen Sie Ihren Kopf mit dem Kamillensud und massieren Sie die Kamille leicht in die Kopfhaut ein. Spülen Sie nicht mit klarem Wasser nach und lassen Sie Ihre Haare am besten an der Luft trocknen.
  • Auch Teebaumöl hilft sehr gut gegen Pickel auf der Kopfhaut. Sie können einige Tropfen mit Ihrem Shampoo vermischen und wie gewohnt verwenden. Einzelne Pickel auf der Kopfhaut können Sie auch mithilfe eines Wattestäbchens mit dem Öl betupfen.
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos