Alle Kategorien
Suche

Pickel am Augenlid - was tun?

Haben Sie eine Hautveränderung am Augenlid und vermuten, dies sei ein Pickel? Das könnte natürlich sein, es können aber auch noch andere Hauwucherungen in Betracht kommen.

Das Augenlid kontrollieren lassen.
Das Augenlid kontrollieren lassen.

Was Sie benötigen:

  • Hautarzt/Hautärztin
  • evtl. Augenarzt

In der Regel sind die meisten Hautwucherungen harmlos und nur vorübergehend. Richtige Pickel sind zwar nicht gerade schön, sind aber das Harmloseste, was Ihnen passieren kann. Sollten Sie sich aber nicht sicher sein, ob Sie ein Pickel auf dem Augenlid haben oder etwas anderes, so kann Ihnen nur ein Hautarzt/eine Hautärztin helfen ggf. auch eine Augenarztpraxis.

Pickel oder andere Hautwucherung?

  • Haben Sie ganz eindeutig einen Pickel am Augenlid, sollten Sie dort nicht herumquetschen oder gar mit Nadeln oder anderen scharfen Gegenständen hantieren. Die Haut am Augenlid ist sehr dünn und empfindlich. Es kann die Gefahr bestehen, dort mehr Schaden anzurichten, als Ihnen lieb ist.
  • Gerstenkörner sind kleine Abszesse, die in den Lid-  oder in den Talgdrüsen vorkommen können. Hier wird Eiter gestaut und eine Art Pickel entsteht, der sich auch am Augenlid bilden kann. Häufig verschwinden Gerstenkörner von ganz allein, doch auch ein Hautarzt/eine Hutärztin kann Ihnen hier weiterhelfen.
  • Ab einem bestimmten Alter könne sich auch Alterswarzen bemerkbar machen. Diese Hautveränderungen werden jedoch nicht durch Viren verursacht, wie es bei Warzen der Fall ist, und sind auch nicht ansteckend. Ein Facharzt sollte hier die Kontrolle übernehmen, denn manchmal können diese Warzen auch bösartig werden.

Behandlung am Augenlid

  • Um genau zu wissen, um welche Hautveränderung am Augenlid es sich handelt, kann eine Untersuchung bei einem Hautarzt/Hautärztin nicht schaden. Gerade am Auge ist Vorsicht mit Salben oder Cremes geboten.
  • Sie sollten nur Salben etc. auftragen, wenn diese für die Stelle am Augenlid geeignet ist. In der Apotheke können Sie sich auch gut beraten lassen.
  • Vermeiden Sie es, am Auge zu knibbeln oder selber herumzudoktern. Durch Quetschungen können dort leicht kleine Adern beschädigt werden und ein blaues Auge wäre die Folge. Dies wäre gegenüber anderen Augenverletzungen noch harmlos, denn am Auge kann man erheblichen Schaden anrichten.
Teilen:
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.