Alle Kategorien
Suche

Piaggio Fly 50: Tachowelle defekt - was nun?

Bei der Piaggio Fly 50 funktioniert der Tacho noch klassisch über eine Tachowelle, die man bei Bedarf austauschen kann. Hierbei sollten Sie beim Kauf und Einbau auf ein paar Details achten.

Die Tachowelle kann man bei manchen Modellen selber austauschen.
Die Tachowelle kann man bei manchen Modellen selber austauschen.

Bei den älteren Piaggio-Modellen können Sie noch selbst schrauben

  • Der Vorteil bei den älteren Modellen von Piaggio, wie der Fly 50, ist, dass Sie selber noch schrauben können, wenn Sie ein bisschen handwerkliches Geschick und die normale Ausstattung an Werkzeugen haben.
  • Bei der Piaggio Fly 50 ist die Tachowelle gut auszutauschen, denn man muss nicht viel zerlegen, um das Problem zu lösen. Sie sollten sich nur erst vergewissern, dass es sich um eine defekte Welle handelt, denn es kann auch sein, dass die Tachonadel nicht mehr funktioniert, die sollte sich aber bewegen, wenn Sie fahren. Der Tacho selbst ist nicht das große Problem, aber Sie müssen die Geschwindigkeit erkennen können, denn sonst wird es gefährlich.

So wechseln Sie die Tachowelle bei der Fly 50

  • Wenn Sie geprüft haben, ob es sich tatsächlich um eine defekte Tachowelle bei Ihrer Piaggio Fly 50 handelt, dann sollten Sie entweder eine neue Welle im Internet bestellen, hierbei benötigen Sie jedoch die genauen Roller-Daten, wie Baujahr und genaue Typbezeichnung, damit die Schraubverbindung und Länge passt.
  • Sollten Sie lieber zu einem Fachhändler gehen, können Sie entweder direkt mit Ihrer Piaggio Fly 50 hinfahren oder aber mithilfe der Papiere die richtige Welle kaufen. Möglicherweise brauchen Sie auch noch eine neue Tachoschnecke, denn die kann relativ schnell abbrechen, vor allem, wenn sie schon etwas älter ist. Diese befindet sich am Rad bzw. der Radaufhängung, dort ist die Tachowelle drauf gesteckt.
  • Das eine Ende der Tachowelle muss an der Messingbuchse mit Gewinde unten am Rad enden, dort eingeschraubt oder gesteckt werden, das andere Ende reicht bis zum Tacho.
  • Den Tacho können Sie ausbauen, indem Sie das Gehäuse, also die Lenkerverkleidung, abschrauben, die Schrauben sind unten am Lenker versenkt. Wenn Sie diese gelöst haben können Sie das Gehäuse nach oben abnehmen und Sie können den Tacho entnehmen, aber bitte nur vorsichtig herausheben, wenn Sie zu stark ziehen, dann können Kabel abreißen, denn diese sind nicht so lang.
  • Nun kommen Sie unten an den Tacho hin und können dort sehen, ob die Welle fest ist oder sich eventuell nur gelöst hat, in dem Fall brauchen Sie keine neue Welle, sondern sollten die alte nur wieder fixieren.
  • Wenn ein Austausch nötig ist, müssen Sie die Tachowelle erst am Tacho befestigen, dann durch den Lenkerkanal durchziehen und unten am Rad befestigen. Achten Sie darauf, dass die Welle auch bei vollem Lenkereinschlag nicht zu viel Zug bekommt, denn sonst reißt sie schnell wieder ab.
Teilen: