Alle Kategorien
Suche

Physiotherapie nach Hallux-Valgus-OP - das sollten Sie beachten

Bei einer Fehlstellung des Großzehs, eines sogenannten Hallux Valgus, ist nicht selten eine OP notwenig. Anschließend ist eine Behandlung mit Physiotherapie zu empfehlen, da ansonsten die Beweglichkeit und die Muskelkraft nicht richtig wiederhergestellt wird.

Nach einer Hallux Valgus-OP sollten Sie auf Physiotherapie nicht verzichten.
Nach einer Hallux Valgus-OP sollten Sie auf Physiotherapie nicht verzichten.

Das passiert beim Hallux Valgus

  • Die Fehlstellung eines Hallux Valgus ist häufig ein Problem, das bei Frauen entsteht. Oftmals ist die Veranlagung für ein Abweichen des Großzehengelenkes vererbt, in vielen Fällen tritt diese Fehlstellung jedoch auch durch falsches Schuhwerk und ungünstige Belastung auf.
  • Wer viel auf hohen Absätzen läuft, dabei noch enge Schuhe trägt und seinen Füßen und Muskeln keinen Ausgleich gönnt, der läuft Gefahr, dass sich ein Hallux Valgus entwickelt.
  • Oftmals lässt sich dies mit Physiotherapie behandeln, in schweren Fällen und wenn Schmerzen alltäglich sind, ist eine OP die notwendige Maßnahme.

Physiotherapie nach der OP ist wichtig

  • Bei einer OP wird die Fehlstellung wieder gerichtet, der Knochen des großen Zehes wird korrigiert und mittels einer Platte oder Schrauben fixiert. Nach der OP ist die wichtigste Maßnahme eine Behandlung mit Physiotherapie.
  • Je nach OP und erlaubter Belastung wird dann an der Beweglichkeit und an der Muskelkraft gearbeitet. In jedem Fall ist jedoch direkt nach der OP eine Behandlung mit Lymphdrainage sowie eine Narbenbehandlung notwendig und sinnvoll, damit das Gewebe sich nicht verfestigt und somit eventuell später durch eine verklebte Narbe Probleme entstehen.
  • Ist die Beweglichkeit freigegeben, so sollte aktiv und auch passiv in alle Bewegungsrichtungen trainiert werden. Ziel ist es, möglichst schnell ein freies und korrektes Gangbild zu erreichen, damit keine erneute Fehlbelastung auftritt.
  • Wenn Belastung und Beweglichkeit freigegeben sind, werden die Muskeln trainiert. Außerdem ist eine Gangschule notwendig, um falsch antrainierte Bewegungsmuster wieder abzutrainieren und die Muskeln im Fuß zu stärken.
Teilen:
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.