Alle Kategorien
Suche

Pfostenanker einbetonieren - so bauen Sie einen Zaun

Um ein großes Grundstück mit einem Zaun zu umgeben, sollten Sie die Zaunpfähle schon sehr tief und fest in die Erde einbetonieren. Als Alternative können Sie natürlich auch Pfostenanker verwenden.

Setzen Sie einen Zaun auf Pfostenanker.
Setzen Sie einen Zaun auf Pfostenanker.

Was Sie benötigen:

  • langes Seil
  • Wasserwaage
  • Pfähle
  • 10 Säcke Fertigbeton 10 Säcke (à 25 kg)
  • großer Maurerkübel
  • großen Vorschlaghammer
  • Spaten
  • Bohrmaschine
  • Rührwerk
  • Sprühfarbe

Pfostenanker für einen Zaun einbetonieren - Vorbereitungen

Hier eine Anleitung zum Bau eines großen Zauns mit Hilfe von Pfostenankern.

  1. Zuerst sollten Sie einmal das Grundstück abstecken, auf dessen Grenzen der große Zaun gebaut werden soll. Zu diesem Zweck stecken Sie am Anfang einen Pfahl in die Erde, wickeln ein Ende eines langen Seiles um selbigen und gehen zu Ihrem zweiten Eckpunkt.
  2. Am zweiten Eckpunkt stecken Sie den nächsten Pfahl ein und wickeln auch hier das Seil um den Pfahl. Vorher haben Sie mit der Wasserwaage ausgemessen, dass Ihr Seil auch komplett gerade gespannt ist. Wenn das so ist, machen Sie weiter, bis Sie den Umriss Ihres Zaunes mit Pfählen abgesteckt haben.
  3. Nachdem Sie das Seil gespannt haben, markieren Sie die Punkte mit Sprühfarbe, wo Sie Ihre Pfostenanker in den Boden einbetonieren möchten.
  4. Nachdem Sie die Punkte angezeichnet haben, können Sie die Löcher für die Pfostenanker ausheben. Hierzu verwenden Sie einen Spaten und machen 20 cm x 20 cm große Löcher, die 60 cm tief in die Erde gegraben werden.

Die Zaunhalter werden gesetzt

  1. Nachdem Sie die Löcher für Ihre Pfostenanker ausgehoben haben, streuen Sie eine 5 cm Lage mit Kies in die Löcher. Anschließend können Sie den Fertigbeton mit etwas Wasser in Ihrem Maurerkübel anrühren. Rühren Sie jeweils Fertigbeton für einen Pfostenanker an.
  2. Dann sehen Sie zu, dass Sie den jeweiligen Pfostenanker so mit kleinen Hölzern abgestützt bekommen, dass er nicht mehr umfallen kann beim Einbetonieren. Füllen Sie das Loch bis 5 cm vom Rand mit Fertigbeton.
  3. Dann gehen Sie zum nächsten Loch und setzen auch hier den Pfostenanker. So machen Sie es rundherum, bis alle Pfostenanker einbetoniert sind. Anschließend lassen Sie den Fertigbeton einen Tag lang trocknen.
  4. Dann geben Sie etwas Mutterboden in die Löcher und stampfen alles mit einem großen Vorschlaghammer fest. Achten Sie beim Feststampfen darauf, dass Sie die einbetonierten Pfostenanker nicht beschädigen.

Bitte achten Sie darauf, dass Sie den Fertigbeton nicht zu flüssig machen. So gelingt Ihr Zaun garantiert.

Teilen: