Alle Kategorien
Suche

Pflaumen einfrieren - so bleiben sie haltbar

Pflaumen einfrieren - so bleiben sie haltbar1:31
Video von Benjamin Elting1:31

Sie möchten frische Pflaumen einfrieren? Nichts leichter als das. Denn Pflaumen eignen sich hervorragend zum Einfrieren.

Das Vorbereiten der Pflaumen

  • Für das Einfrieren eignen sich am besten frische Pflaumen. Verarbeiten Sie daher die Pflaumen gleich nach der Ernte bzw. sofort nach dem Einkauf.
  • Waschen Sie die frischen Pflaumen vor dem Einfrieren sorgfältig. Dieser Arbeitsschritt gelingt am besten in einem sauberen Spülbecken unter kaltem, frischem Leitungswasser.
  • Entfernen Sie außerdem die nicht essbaren Teile der Pflaume, zum Beispiel die Pflaumenstiele. 
  • Entfernen Sie vor dem Einfrieren außerdem den nicht essbaren Pflaumenkern. Schneiden Sie dazu mithilfe eines kleinen Küchenmessers die Pflaumen seitlich entlang der "Naht" (seitliche Einkerbung der Pflaume) auf. Drücken Sie die Pflaume nun mit den Fingern auf und entfernen Sie den Pflaumenkern. Nun sind die Pflaumen für das Einfrieren vorbereitet.

So funktioniert das Einfrieren

  • Füllen Sie die Pflaumen nun in Gefrierbeutel ab. Füllen Sie dabei den Gefrierbeutel nicht prall, sondern nur halbvoll. So frieren die Pflaumen relativ schnell durch und tauen außerdem schneller wieder auf. Verschließen Sie die Gefrierbeutel mit einem Gummiring oder einem ähnlichen Verschluss. Beschriften Sie die Gefriertüten mit dem Datum, an dem Sie die Pflaumen einfrieren. Geben Sie die gefüllten Gefrierbeutel zum Einfrieren abschließend ins Gefrierfach oder in einen Gefrierschrank.
  • Alternativ können Sie die Pflaumen auch in Plastikdosen einfrieren. Füllen Sie dazu die Pflaumen in die Plastikdosen, verschließen Sie die Dosen gründlich und beschriften Sie sie mithilfe eines Etiketts.
  • Die Pflaumen sind eingefroren etwa ein halbes Jahr lang haltbar. Tauen Sie sie vor der Weiterverwendung gründlich auf.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos