Alle Kategorien
Suche

Pflastersteine färben - so geht's

Wenn Sie vor längerer Zeit die Pflasterflächen vor Ihrem Haus angelegt haben, kann es passieren, dass sich die Farben der Pflastersteine aufgrund der Umwelteinflüsse verändert haben. Wenn Sie die Pflastersteine neu einfärben wollen, müssen Sie nur die Schritte in dieser Anleitung befolgen.

Verleihen Sie Ihren Pflastersteinen neuen Glanz.
Verleihen Sie Ihren Pflastersteinen neuen Glanz.

Was Sie benötigen:

  • Betonlasur (rund 1 kg pro 5 m²)
  • Hochdruckreiniger
  • Farbrolle
  • Pinsel

Nach einigen Jahren verändert sich in der Regel die Oberflächenfarbe von Pflastersteinen. Sie bekommen in vielen Fällen einen anderen Farbton oder die Pflastersteine bekommen Flecken. Wenn Sie den Aufwand scheuen, ein neues Pflaster einzubauen, so probieren Sie es doch mit dem Färben der Pflastersteine mit Hilfe einer so genannten Betonlasur. Diese Betonlasur bekommen Sie im Fachhandel oder über das Internet. Die nachfolgende Schritte erklären Ihnen, was Sie beim Färben beachten müssen.

Voraussetzungen bei den Pflastersteinen

  • Grundsätzlich müssen Sie beachten, dass Sie nur Pflastersteine aus Beton neu einfärben können. Pflaster aus Naturstein oder Klinker lässt sich nicht oder nur sehr schlecht bzw. mit geringer Dauerhaftigkeit färben.
  • Um die Haftung der neuen Farbe zu verbessern oder überhaupt erst zu ermöglichen, müssen Sie die Pflasterfläche im Vorfeld äußerst gründlich reinigen. Entfernen Sie dazu sämtliche Verschmutzungen (insbesondere Moose) am besten mit einem Hochdruckreiniger.
  • Pflastersteine, die bereits gebrochen oder anderweitig beschädigt sind, lassen sich nur sehr schlecht färben. Wenn möglich sollten Sie diese Steine vorher austauschen.

Einfärben der Pflasterflächen

  1. Nachdem die Pflasterflächen nach dem Reinigen vollständig getrocknet sind, können Sie mit dem Auftragen der Betonlasur beginnen.
  2. Rühren Sie dazu die Betonlasur gründlich durch und streichen Sie dann die Lasur mit der Farbrolle und dem Pinsel auf das Pflaster. Gehen Sie dabei sorgfältig vor.
  3. Sollte die Farbdeckung an einigen Stellen noch nicht zufriedenstellend sein, wiederholen Sie den Lasuranstrich einfach noch mal.
  4. Achten Sie darauf, dass die richtige Witterung herrscht. So sollte die Außentemperatur dauerhaft mehr als 5 °Celsius betragen und die Witterung trocken sein.
  5. Warten Sie nach dem Auftragen mindestens eine Stunde, bevor Sie die Flächen wieder betreten oder befahren.

Haben Sie Ihre Pflastersteine erfolgreich neu eingefärbt, dann haben Sie den Flächen zu neuem Glanz verholfen. Probieren Sie es aus.

Teilen: