Alle Kategorien
Suche

Pflanzenzelle und Tierzelle unterscheiden - so geht's

Pflanzenzelle und Tierzelle unterscheiden - so geht's1:05
Video von Benjamin Elting1:05

Sie benötigen für den Biologieunterricht einige Anhaltspunkte, wie man Pflanzenzellen und Tierzellen unterscheidet? In der folgenden Anleitung finden Sie die markanten Unterschiede!

Was Sie benötigen:

  • Fachliteratur
  • Internet
  • ein Mikroskop (optional)

Was Sie über Tierzellen und Pflanzenzellen wissen sollten

Tierzellen sowie Pflanzenzellen zählen zu den eukaryotischen Zellen, was bedeutet, dass beide einen Zellkern besitzen. Es gibt auch Zellen, bei denen dieser nicht vorhanden ist. Diese Zellen gehören zu den Prokaryoten. Im Folgenden werden die Unterschiede zwischen tierischen und pflanzlichen Zellen von außen nach innen erklärt.

  • Pflanzliche Zellen besitzen im Gegensatz zu tierischen Zellen eine Zellwand, welche meist aus Cellulose besteht. Bei Pflanzen dienen Zellwände als sogenanntes Exoskelett, das der Festigkeit dient. Tierzellen benötigen dies nicht. Diese besitzen lediglich eine Zellmembran. Sie können dieses Exoskelett bei Pflanzen besonders gut bei Halmen wie beispielsweise Gras erkennen.
  • Plastiden sind Zellorganellen, welche für die Fotosynthese benötigt werden. Diese Plastiden kommen in tierischen Zellen nie vor. Pflanzenzellen können Sie besonders gut daran erkennen, dass diese meist grün sind. Dies liegt an den Chloroplasten. Wenn Sie ein frisches Blatt nehmen und dies trocknen lassen, dann erkennen Sie, wie die Chloroplasten zurückgehen und sich das Blatt braun färbt.
  • Eines der wichtigsten Merkmale, welches Pflanzenzellen und Tierzellen unterscheidet, ist die Energieversorgung. Tierische Zellen benötigen, um zu existieren Sauerstoff, welcher wiederum von Pflanzen produziert wird. Diese nehmen den Stickstoff aus der Luft auf. Probieren Sie aus, wie viel Sauerstoff von Pflanzen produziert wird, indem Sie eine Kerze unter eine Käseglocke stellen und notieren, wie lange diese brennt. Wiederholen Sie den Versuch mit einer Pflanze, welche Sie dazu stellen. Die Kerze wird nun etwas länger brennen.
  • Ferner unterscheidet sich das Kohlenhydrat-Speichermolekül beider Zellarten. Die Pflanzenzelle speichert darin Stärke, die Tierzelle Glykogen, auch tierische Stärke genannt. Sie können diese Pflanzenstärke besonders gut bei Weizen sichtbar machen, indem Sie die Körner zerdrücken. Diese Stärke kennt man als Mehl.

Unterschiede selbst herausfinden

Falls Sie ein hochauflösendes Mikroskop besitzen oder sich ein solches ausleihen können, dann sollten Sie die interessanten Unterschiede selbst erforschen.

  • Nehmen Sie dazu einfach ein paar Grashalme von der nächsten Wiese. Diese eignen sich besonders gut, da sie sehr dünn sind. Um tierische Zellen zu untersuchen, reicht ein Stück Fleisch, welches Sie möglichst dünn schneiden sollten.
  • Legen Sie beides unter das Mikroskop und notieren Sie, was Sie sehen. Dies macht zum einen mehr Spaß und zum anderen kann man sich so die Unterschiede besser merken.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos