Alle Kategorien
Suche

Pferdekutsche kaufen - darauf sollten Sie achten

Wenn Sie planen eine Pferdekutsche zu kaufen, ist das durchaus eine große Investition, die gut überlegt sein sollte. Gerade als Laie gibt es einiges zu bedenken, damit Sie eine schöne und sichere Kutsche bekommen.

So können Sie eine Pferdekutsche kaufen.
So können Sie eine Pferdekutsche kaufen.

Eine Pferdekutsche zu kaufen, ist eine aufregende Angelegenheit, die Sie nicht überstürzen sollten. Informieren Sie sich gut und wägen Sie ab, was das Beste für Sie und Ihr Pferd ist.

Die richtige Pferdekutsche finden

  • Wenn Sie am überlegen sind, welche Pferdekutschen Sie kaufen sollten, bedenken Sie zunächst, wie Sie die Kutsche einsetzen wollen. Wer soll auf welchem Gelände damit fahren?
  • Das müssen Sie vor einem Kauf wissen. Auch ob die Kutsche draußen stehen soll, beeinflusst beispielsweise die gewünschte Materialhaltbarkeit.
  • Einachser sind generell sehr anfällig und gerade für Anfänger nicht empfehlenswert. Es gibt dann mehrere Modelle, wie die Wagonette für Familien oder die Marathonkutsche für Sportler. Ein Mittelding sind Trainings- und Planwagen.
  • Wenn es zu einem Kutschenunfall kommt, kommt es oft zu schlimmen Schäden an Mensch, Tier und Gefährt. Daher lohnt es sich immer, Wert auf Qualität vom Fachhändler zu legen, wenn Sie eine Kutsche kaufen. Bei Auktionen oder privaten Verkäufen sollten Sie immer auf eine bewährte Marke achten und müssen davon ausgehen, dass die Kutschen eventuell unsichtbare Schäden haben. Eine TÜV-Abnahme der Kutsche, die vom Verkäufer freiwillig gemacht werden kann, bietet auch eine gewisse Qualitätsgarantie.

Ein Fahrzeug mit echter Pferdestärke kaufen

  • Besonders entscheidend ist beim Kutschenkauf die Bremstechnik. Besonders gut ist eine Trommelbremse, eine Scheibenbremse wiederum kann im Gegensatz dazu nicht überhitzen und dann auch nicht an Bremskraft verlieren und ist mit Lochung sogar besonders sicher bei Nässe. Eine Klotzbremse ist sehr veraltet und sollte in der Kutsche, für die Sie sich entscheiden, möglichst nicht eingebaut sein. Die Bremse ist als Fußbremse besonders zu empfehlen, möglichst sollte Ihre Kutsche auch eine hydraulische Bremse mit einem Sperrhebel als Feststellbremse haben. Bei einem Zweiachser sollten Sie darauf achten, dass die Bremse auch beide Achsen bremst.
  • Ein weiterer fraglicher Punkt beim Kauf einer Pferdekutsche sind die Räder. Für Turniere brauchen Sie Vollgummi-Räder, ansonsten sind luftbereifte Räder aber weicher in der Fahrt und einfacher zu handhaben.
  • Die Höhe der Räder kommt auf Ihr Pferd an: Die Zugstränge sollten eine gerade Linie bilden und auf keinen Fall zu klein oder zu groß gewählt werden. Der Bocksitz sollte absolut bequem sein, damit man nicht verkrampft fahren muss.
  • Eine Sprengwaage ist für Anfänger und besonders Zweispänner zu empfehlen, wogegen Sie eine Spielwaage an der Kutsche nur mit viel Erfahrung nutzen sollten.
  • Die Kutsche sollte entsprechend der Straßenverkehrsordnung und der Fuhrwerksregeln beleuchtet sein. Blinker und eine 12-Volt-Batterie sind große Vorteile. Weiterhin sollten bei der Kutsche ein Kompressor und eine Doppelkolben-Fußpumpe dabei sein.
Teilen: