Alle Kategorien
Suche

Pfeil und Bogen basteln - so gelingt's mit Weidenruten

Einen Pfeil und Bogen zum Spielen selbst zu basteln, geht ziemlich schnell. Sie sollten sich aber darüber im Klaren sein, dass Ihr Kind dieses Spielzeug nur unter Ihrer Aufsicht benutzt und auf klar definierte Sportzielscheiben richtet.

Der Köcher eines professionellen Sport-Bogenschützen.
Der Köcher eines professionellen Sport-Bogenschützen.

Was Sie benötigen:

  • frische, biegsame Weidenruten
  • gerade, stabile Zweige
  • festen Bindfaden
  • scharfes Messer
  • große Scheibe aus Styropor
  • Farben und Pinsel

So basteln Sie Pfeil und Bogen - Schritt für Schritt

Sie können Pfeil und Bogen in wenigen Minuten selber basteln.

  1. Nehmen Sie sich einen dickeren, frischen und noch biegsamen Weidenzweig und testen Sie ihn auf seine Größe.
  2. Der Bogen sollte Ihnen später von der Schulter gut bis zur Mitte des Oberschenkels reichen. 
  3. Entfernen Sie alle Blätter, sodass Sie nur den Zweig vor sich haben, und setzen Sie mit dem Messer oben und unten eine Kerbe an der Außenseite des späteren Bogens. Die Kerben sollten ca. 3 cm von den Enden der Weidenrute entfernt sein.
  4. Dann schneiden Sie sich den Bindfaden zurecht. Bedenken Sie, dass Sie ein Spielzeug basteln, und wählen Sie deshalb den Faden ruhig deutlich länger. So wird der Bogen nicht ganz so straff gespannt und weniger gefährlich. Je mehr die Rute gebogen wird, umso härter und schneller werden die Pfeile fliegen und treffen.
  5. Schließlich nehmen Sie sich die geraden Zweige und schneiden Sie auf eine Länge zurecht, sodass Sie in den Bogen passen. Die Pfeile sollten auch beim Zurückziehen und Spannen des Fadens noch an der Weidenrute anliegen. Auch hier können Sie die Gefahr etwas herausnehmen, indem Sie kürzere Pfeile basteln. Dann kann der Bogen nicht so weit gespannt werden und der Pfeilflug verliert an Geschwindigkeit und Kraft.
  6. Um auf die Zielscheibe schießen zu können, benötigen Ihre Pfeile eine Spitze und am hinteren Ende eine Kerbe. Für die Kerbe reicht es, wenn Sie das hintere Ende der Zweige einmal mittig leicht spalten. Die Spitze können Sie mit dem Messer einfach leicht anschnitzen.
  7. Um den Pfeilen die Spitzen und die Gefahr etwas zu nehmen, können Sie sie auch ohne Spitzen basteln und einfach an den vorderen Enden mit dickem Stoff umwickeln. Wenn Sie dann die Stoffstücke in Farbe tunken, erkennen Sie die Treffer auf der Zielscheibe trotzdem. Zu Halloween kann dies mit roter Farbe ziemlich gruselig werden. Wählen Sie aber abwaschbare Farben.
  8. Für die Zielscheibe sollten Sie Styropor nehmen, das können Sie jederzeit auswechseln und mit doppelseitigem Klebeband aufhängen. Wählen Sie eine dicke Platte, wie sie zum Dämmen von Wänden benutzt werden. Und fertigen Sie die Zielscheibe ruhig richtig groß an, dann wird sie eher auch mal getroffen.

Pfeil und Bogen - Tipps für Robin-Hood-Spiele

Die Abenteuerlust ist bei kleinen Jungs schnell geweckt, ganz besonders, wenn Sie Karl-May-Filme oder Robin-Hood-Geschichten gesehen oder gehört haben. Sie können das nur bremsen, wenn Sie den Kindern selber basteln lassen und beim Spielen in der Nähe sind.

  • Denken Sie sich Geschicklichkeitsspiele aus, die ein "echter Robin Hood" bewältigen muss.
  • Das kann erst einmal harmlos damit beginnen, dass die Spielfreunde mit Köcher und Bogen auf dem Rücken klettern, anschleichen, kriechen und rennen müssen.
  • Dann sollten Sie Schießübungen einbauen, bei denen die Kinder mit entsprechendem Abstand auf Äpfel oder alte Blumentöpfe schießen müssen. Stellen Sie die Gegenstände dafür auf Augenhöhe auf ein Brett in größerer Entfernung.
  • Nehmen Sie die selbst gebaute Zielscheibe und befestigen Sie sie an einer Hauswand. Sie hält mit doppelseitigem Klebeband, Bohrlöcher sind also nicht erforderlich.
  • Alle anderen Schießübungen, wie in die Höhe beispielsweise, sind gefährlich. 
  • Achten Sie auch unbedingt darauf, dass kein Kind im Schussfeld steht, denn ein Querschläger kann schnell passieren.
  • So ein Spiel kann auf einem Kindergeburtstag im Sommer Spaß machen, doch Sie sollten Pfeile und Bogen anschließend am besten gleich klein schneiden und entsorgen und nur bei Bedarf neu anfertigen. Wenn Sie beides aufbewahren, müssen Sie derartige Waffen sicher weggeschlossen verwahren.
  • Sollten Ihre Kinder ernsthaftes Interesse an dem Gerät bekommen, dann melden Sie sie am besten in einem entsprechenden Verein für Sport-Bogenschützen an. So lernen sie die korrekten und verantwortungsvollen Umgang mit Pfeil und Bogen und sie können sich ausprobieren.
Teilen: