Alle Kategorien
Suche

Pfeife schnitzen - Anleitung

Pfeife schnitzen - Anleitung2:29
Video von Lars Schmidt2:29

Pfeifen schnitzen ist im Frühjahr sehr beliebt. Leider ist es schon ziemlich in Vergessenheit geraten, aus einfachen Mitteln ein schnelles Musikinstrument herzustellen.

Was Sie benötigen:

  • Weiden- oder Haselnusszweig
  • scharfes Messer
  • Rosenschere

Bei Ihrem nächsten Frühlingsspaziergang sollten Sie Ausschau nach frischen Weidentrieben oder Hassel-Nussästen halten. Damit lässt sich leicht eine Pfeife schnitzen.

Bild 0

So schnitzen Sie die Weidenflöte

  1. Von einem frischen Weidenast schneiden Sie ein mindestens 10 cm langes und gerade Stück ab. Es sollte mindestens fingerdick sein und keine Verwachsungen oder Äste aufweisen.
  2. Brechen Sie den Ast nicht ab, sondern schneiden Sie ihn mit einer Rosenschere oder einem scharfen Messer, damit die Rinde nicht einreißt.
  3. Im oberen Viertel der Rinde schneiden Sie nun eine Kerbe ein, die ungefähr ein Drittel um den Ast herumgeht und nach unten aussieht, wie ein Halbkreis. Entfernen Sie nur das Stück Rinde und nichts vom Holz.
  4. Im unteren Drittel des Astes schneiden Sie einmal komplett um den Ast die Rinde ein.
  5. Legen Sie die Flöte (auch wenn es jetzt Drittel keine ist) auf einen Festen Untergrund und klopfen Sie mit dem Griff des Messers den oberen Teil der Rinde weich.
  6. Drehen Sie mit wenig Druck an der Rinde, als ob Sie den Ast auswringen möchten, bis sich die Rinde löst. Sie soll dabei auf keinen Fall reißen.
  7. Löst sie sich noch nicht, klopfen Sie noch einmal mit dem Messer, bis die Rinde weich genug ist, um sich zu lösen.
  8. .
  9. Dort, wo Sie die Kerbe angesetzt haben, schneiden Sie nun den Ast ab.
  10. Alle Schnittflächen müssen Sie jetzt entgraten, damit beim Zusammensetzen die Rinde nicht beschädigt wird.
  11. Von dem Mundstück, das Sie eben abgeschnitten haben, wird jetzt ein kleiner Span heruntergeschnitten. Schneiden Sie nicht zu viel auf einmal weg, Sie können später immernoch nachbessern.
Bild 3

So wird es eine Pfeife

  1. Das abgeflachte Mundstück wird wieder in die Rindenhülse geschoben. Der flache Teil zeigt zu der Luftöffnung, die Sie am Anfang geschnitzt haben.
  2. Den entgrateten Rest des Astes schieben Sie vorsichtig in die restliche Rinde.
  3. Wenn Sie nun in die Pfeife hineinblasen und den Unteren teil der Pfeife verschieben, können Sie die Töne erzeugen.
  4. Eventuell müssen Sie das Mundstück nachbearbeiten und etwas mehr Span abtragen, damit Töne entstehen.

Pfeifen schnitzen funktioniert nur mit frischen Zweigen, da dort die Rinde noch elastisch genug ist, um sich lösen zu lassen.

Bild 5
Bild 5
Bild 5

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos