Alle Kategorien
Suche

Pfefferminztee - gesund setzen Sie ihn so ein

Pfefferminztee - gesund setzen Sie ihn so ein1:12
Video von Augusta König1:12

Pfefferminztee schmeckt Ihnen? Da sind Sie sicher nicht alleine. Aber neben dem leckeren Geschmack, ist Pfefferminztee auch sehr gesund. Hier erfahren Sie einiges darüber, wie Sie Pfefferminztee gesund einsetzen.

Was Sie benötigen:

  • Frische Pfefferminzblätter
  • Pfefferminzteebeutel
  • getrocknete Pfefferminze

Wissenswertes über Pfefferminztee

  • Pfefferminztee ist nicht nur sehr wohlschmeckend. Die Pfefferminze ist eine unterschätzte, hochwirksame Heilpflanze, die vielseitig einsetzbar ist.
  • Sie können die Pflanze in Ihrem Garten oder im Topf unkompliziert einpflanzen. So haben Sie die Möglichkeit, sich Ihren Pfefferminztee oder auch Badezusatz schnell frisch herzustellen.
  • Hat sich Ihre Pfefferminzpflanze erst einmal in Ihrem Garten angesiedelt, können Sie sich Jahr für Jahr über die Grundzutat für Ihren Pfefferminztee freuen.
  • Zu Herstellung Ihres Tees werden die Blätter der Pflanze verwendet. Sie können, neben den frischen Pfefferminzblättern, auch getrocknete Pfefferminzblätter verwenden. Sie sind für wenig Geld in der Apotheke zu bekommen. Natürlich können Sie auch einfach zu einem Teebeutel aus dem Supermarkt greifen.
  • Die wirksamen Inhaltsstoffe der Pfefferminze sind zum Beispiel die ätherischen Öle. Aber auch Gerb - und Bitterstoffe, Enzyme und Flavioide gehören dazu.
  • Nichts geht über einen frischen Tee aus Pfefferminze, lesen Sie hier, wie Sie die …

Pfefferminztee ist nicht nur als Getränk gesund

Sie trinken Pfefferminztee, weil er Ihnen schmeckt und gut tut? Das Wohlgefühl kommt nicht von ungefähr. Hauptsächlich setzten Sie Pfefferminztee bei Verdauungsproblemen ein.

  • Er tut gut bei Blähungen, Brechreiz, Übelkeit, Durchfall und Magenschmerzen. Sie setzen die Wirkung des Pfefferminztees sicher auch bei Erkältungskrankheiten ein.
  • Er hilft Ihnen aber auch bei vielen anderen Beschwerden. So kann er Ihnen bei Kopfschmerzen und Migräne helfen.
  • Die schmerzstillende Wirkung der Pfefferminze hilft Ihnen auch bei Regelbeschwerden.
  • Pfefferminztee hilft Ihnen bei Appetitlosigkeit und bei Beschwerden mit der Gallenblase.
  • Auch wenn Sie ein Mittel gegen Mundgeruch suchen, kann Pfefferminztee Ihnen gute Dienste leisten.
  • Die Wirkung von Pfefferminze ist vielschichtig. So wirkt sie zum Beispiel krampflösend, galletreibend, antibakteriell, beruhigend, schmerzstillend und entzündungshemmend.
  • Kalter Pfefferminztee kann besonders im Sommer aber auch frisch und belebend wirken. In vielen arabischen Ländern ist Pfefferminztee das Nationalgetränk und die Blätter der Minze werden auch in der Küche verwendet.
  • Pfefferminztee ist nicht nur gesund, wenn Sie Ihn trinken. Sie können den Sud eines stark aufgebrühten Pfefferminztee auch als Badezusatz, für Umschläge und Waschungen verwenden.
  • Eine mit Pfefferminztee getränkte, kalte Kompresse lindert Kopfschmerzen und Migräne. Sie wirken kühlend, entspannend und krampflösend.

Wenn Sie schwanger sind, sollten Sie besonders darauf achten sich gesund zu ernähren. Die Wirkstoffe im Pfefferminztee könnten zum verfrühten Einsetzen der Wehen führe. Fragen Sie Ihren Gynäkologen oder Ihre Hebamme wie und ob Sie Pfefferminztee verwenden sollten oder besser nicht.

Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos