Alle Kategorien
Suche

Pfefferminze kaufen - das sollten Sie bei der Gewürzpflanze beachten

Pfefferminze ist eine beliebte Gewürzpflanze, die Sie auch selbst im Garten oder auf dem Balkon ziehen können. Aus den getrockneten Blättern können Sie herrlichen Pfefferminztee brühen. Auch in Ihrer Himbeerhecke gepflanzt, hilft Pfefferminze Schädlinge fernzuhalten. Aber was müssen Sie wissen, wenn Sie Pfefferminze kaufen? Lesen Sie hier mehr dazu.

Pfefferminztee hat ein herrliches Aroma.
Pfefferminztee hat ein herrliches Aroma.

Pfefferminze als vielseitiges Kraut

Pfefferminztee ist ein Kräutertee, der in erster Linie gegen Verdauungsbeschwerden wirkt. Aber auch eine Vielzahl anderer Beschwerden, wie z. B. Migräne, Gallenbeschwerden, Magenkrämpfe und Schlaflosigkeit, lassen sich mit Pfefferminztee behandeln.

  • Die Pfefferminze wurde 1750 in der Nähe von London angebaut. Die daraus hervorgehende Sorte "Mitcham" ist auch heute noch die am meisten geschätzte Pfefferminzsorte.
  • Die Pfefferminzpflanze wird zwischen 30 und 90 cm hoch. Sie ist winterhart und in der Regel eine mehrjährige, krautige Pflanze.
  • Das Kraut der Pflanze stirbt im Herbst ab und sie treibt im Frühjahr neu aus. Durch den hohen Mentholgehalt riechen die Blätter sehr eigentümlich aber meist nicht nach Minze.
  • Die Pfefferminze ist eine Heilpflanze und wird neben der Teeform auch als reines ätherisches Öl z. B. zum Einreiben bei Migräne und Nervenschmerzen hergestellt.
  • Aber auch in alkoholischen Getränken wie Mojito und in Süßigkeiten wie Pfefferminzbonbons und Eis findet Pfefferminze gute Verwendung.

Nützliche Hinweise beim Kaufen der Gewürzpflanze

Pfefferminze können Sie als Kräuterpflanze oder in Samenform kaufen.

  • Generell wird bei Pfefferminzarten in helle und dunkle Sorten unterschieden. Helle Sorten sind mittelgrün und aromatisch. Die dunklen Sorten sind sehr intensiv im Geschmack.
  • Sie können Pfefferminze in beiden Formen in guten Gärtnereien bzw. Baumärkten mit Gartenbereich kaufen. Auch auf Wochenmärkten finden Sie manchmal etwas ausgefallenere Pfefferminzsorten. In türkischen Märkten gibt es ebenfalls Pfefferminze zu kaufen.
  • Sie sollten beachten, dass Pfefferminze eine stark wuchernde Pflanze ist, die sich extrem vermehrt.
  • Wenn Sie Pfefferminze in einem Beet anpflanzen möchten, dann bauen Sie unbedingt eine Wurzelsperre mit ein, damit die Pflanze nicht unkontrolliert wuchert.
  • Wenn Sie Pfefferminze aus Samen ziehen, sollten Sie diesen bereits in März im Gewächshaus oder auf der Fensterbank ziehen. Bereits bestehende Pfefferminzpflanzen kommen Mitte Mai in den Garten.
  • Achten Sie auf einen lockeren humus- und kalkreichen Boden. Pfefferminze benötigt einen sonnigen, warmen Standort zum Gedeihen.
Teilen: