Alle Kategorien
Suche

Pfau-Kostüm selber machen - so geht's

Fasching ist farbenfroh, Pfaue sind es auch. Was bietet sich da besser an als zur nächsten Karnevalssitzung ein Pfau-Kostüm selber zu machen. Wie der Pfau auch wird dieses Kostüm nicht nur aus den schönsten Farben bestehen, sondern genauso wunderschön und elegant wirken, wie es diese edlen Tiere tun. Wenn Sie wissen möchten, wie Sie sich ein Pfau-Kostüm selber machen, dann lesen Sie hier weiter.

Zaubern Sie sich ein wunderschönes "Federnkleid"
Zaubern Sie sich ein wunderschönes "Federnkleid" © Nicole Lünz / Pixelio

Was Sie benötigen:

  • Türkisfarbenes Kleid (Blau oder Grün sind ebenfalls ok)
  • Grünen durchsichtigen Stoff
  • Goldenen Stoff
  • Pfauenfedern (Bastelgeschäft)
  • Textilfarben
  • Textilkleber
  • Haarreif

Das Kleid als Basis des Pfaukostüms

  1. Das Kleid ist Ihre Basis, hierauf bauen Sie Ihr Pfaukostüm auf.
  2. Kaufen Sie sich also ein türkisfarbenes oder grünes Kleid, Ihrer Wahl.
  3. Nun müssen Sie das Kleid mit einigen Accessoires aufpeppen.
  4. Hierzu schneiden Sie sich aus dem goldenen Stoff drei gleichgroße Bahnen aus.
  5. Legen Sie diese mittig von Ihrem Kleid, auf die vordere Bauchpartie und schneiden Sie die Bahnen so zurecht, dass Sie direkt unter der Brust beginnen und an der Taille enden.
  6. Kleben Sie diese Bahnen jeweils links, rechts und in der Mitte des Kleides auf.
  7. Nun können Sie sich einige Pfauenfedern zur Hand nehmen und diese am Saum Ihres Kleides aufnähen.
  8. Für ein noch edleres Pfaukostüm kleben Sie sich Pfauenfedern an die Träger Ihres Kleides.
  9. Hier ist natürlich Vorsicht gefragt. 
  10. Verwenden Sie also möglichst keine Spaghetti-Träger, sondern etwas breitere, damit die Federn nicht beim an- und ausziehen des Kleides zerstört werden.

Die Schleppe und Schuhe verzieren

  1. Die sogenannte Schleppe die aus wunderschönen Federn, mit den so typischen Pfauenaugen besteht, machen Sie ebenfalls selber.
  2. Hierzu nehmen Sie sich den grünen, leicht durchsichtigen Stoff zur Hand.
  3. Lassen Sie sich diesen schon im Geschäft zurechtschneiden.
  4. Der Stoff sollte Ihnen von der Hüfte aus bis auf den Boden reichen.
  5. Achten Sie ebenfalls darauf, dass der Stoff nicht allzu schnell reist, da dieser einer hohen "Belastung" ausgesetzt wird.
  6. Den Stoff verzieren Sie seitlich, als auch am Saum mit einer etwa 3 cm langen, goldenen Stoffbahn.
  7. Die Pfauenfedern können Sie nun nach belieben, mittig des grünen Stoffes, aufkleben.
  8. Befestigen Sie die verzierte Schleppe, in Höhe Ihrer Hüften, an der Rückseite des Kleides.
  9. Die Schuhe sollten am besten die gleiche Farbe wie das Kleid, oder wie Ihre Schleppe haben, damit diese farblich ins Gesamtbild passen.
  10. Ballerinas sind hierfür am besten geeignet oder aber Pumps, sofern Ihnen diese lieber sind.
  11. Nehmen Sie sich die restlichen Pfauenfedern und kleben Sie diese mittig auf Ihren Vorderschuh.

Den Kopfschmuck für das Pfaukostüm selber machen

  1. Hierzu benötigen Sie lediglich einen handelsüblichen Haarreif.
  2. Verwenden Sie möglichst einen, der Ihnen nicht auf die Schläfen drückt, da Sie diesen einige Stunden lang tragen werden.
  3. Verzieren Sie diesen Haarreif nun wieder mit Pfauenfedern.
  4. Kleben Sie diese z.B. von dem linken Ohr aus auf Ihren Haarreif.
  5. Die Pfauenfedern sollten in eine Richtung aufgeklebt werden und der Haarreif nur bis zur Mitte, mit den Federn verziert werden.
  6. Ihr selber gemachtes Pfaukostüm können Sie noch mit ein paar farblich abgestimmten Accessoires, wie etwa Ohrringen, aufpeppen.

Ihr Pfaukostüm wird der absolute Hit, da es ein Unikat ist und mit Sicherheit ein seltener Hingucker sein wird. Lassen Sie Ihrer Kreativität freien Lauf und achten Sie immer darauf, dass Sie die Farben aufeinander abstimmen. Viel Spaß.

Teilen: