Alle Kategorien
Suche

Pfaff 1181 - Erfahrungsbericht

Mit der Nähmaschine umzugehen, ist eigentlich gar nicht mein Ding - doch ich habe feststellen müssen, dass es manchmal auch auf die Maschine ankommt. Mit der Pfaff 1181 war ich sehr zufrieden.

Mit professionellen Nähmaschinen lässt sich besonders präzise arbeiten.
Mit professionellen Nähmaschinen lässt sich besonders präzise arbeiten.

Nähen - alles andere als einfach

Die Überzeugung, als Frau würde man nähen können, ist genau so ein Irrglaube, wie dass man als Frau kochen können müsse. Nähen, ob mit der Hand oder mit der Maschine, ist in erster Linie einmal nervige Kleinarbeit, die viel Fingerspitzengefühl und Präzision erfordert und darum gar nicht so einfach ist. In der Regel lernt man beide Näharten im Textilunterricht - zuerst den Umgang mit Nadel und Faden, dann das "automatische" Nähen. Letzteres geht natürlich, wenn man einmal die Funktionsweise der Maschine verstanden hat, viel schneller. Doch mit so einer Maschine umzugehen, kann sich ebenfalls schwierig gestalten. So kann es passieren, dass man verrutscht, dass man eine schiefe Naht setzt und und und ... All das ist mir schon passiert, doch als ich im Zuge der Kostümarbeit für ein Theaterstück mit der Pfaff 1181 arbeiten durfte, erlebte ich ein kleines Wunder.

Nähen mit der Pfaff 1181 - ziemlich einfach

  • Stoffbahnen aneinandernähen - das klingt erst einmal nicht nach einer Aufgabe, für die man ein DIY-Genie sein muss, doch mir graute es dennoch davor. Der Grauen legte sich auch nicht, als ich die Nähmaschine, eine Pfaff 1181, sah, denn diese kam mir erstens riesig vor und war zweitens direkt mit einem Arbeitstisch verbunden, was ich so gar nicht kannte.
  • Schnell wurde mir erklärt, dass es sich bei der Pfaff um eine Schnellnäh-Industrienähmaschine handelt, also um ein echtes Profimodell. Dies erkennt man auch gleich an der Verarbeitung, denn die Maschine wirkt sehr robust und stabil.
  • Was die Funktionsweise angeht, unterscheidet sie sich nicht großartig von anderen Nähmaschinen: Faden einlegen, Nadel nicht vergessen, Stoff unterlegen, nähen. Aufgefallen ist mir bei diesem Gerät aber gleich, wie ruhig und ruckelfrei es arbeitet. Während sich bei anderen Maschinen bei mir auch mal die Nadel verhakt oder verheddert hat, waren mit der 1181 auch dickere Stoffe ganz einfach zu verarbeiten.
  • Komfortabel fand ich zudem, dass die Maschine sowohl über einen automatischen Fadentrenner als auch über Nahtanfangs- sowie Nahtendverriegelung verfügt.

Schlussendlich konnte ich alle Näharbeiten schnell beenden. Von der Besitzerin habe ich mir sagen lassen, dass die Maschine bei ihr bisher ein einziges Mal gehakt hat, dann aber auch vom Profi repariert werden musste. Vor so etwas ist man nie gefeit, von meiner Warte aus kann ich aber sagen, dass ich zufrieden war.

Teilen: