Alle Kategorien
Suche

Petersilie pflanzen - so geht's

Petersilie pflanzen - so geht's2:04
Video von Heike Funke2:04

Möchten Sie ohne großen Aufwand einen Kräutergarten Ihr Eigen nennen, so ist es natürlich ein Muss, dass Sie in dem Beet auch würzige Petersilie pflanzen.

Was Sie benötigen:

  • Kräutergarten
  • Beet
  • Samen
  • sonniger oder halbschattiger Standort
  • Folie oder Blätter
  • Saatschale/Kasten
  • Blumenerde

Falls Sie keinen eigenen Garten besitzen, so können Sie Ihre glatt- oder krausblättrige Petersilie auch in einem Kasten bzw. Blumentopf auf der Fensterbank oder auf dem Balkon pflanzen. Zusätzlich haben Sie hierbei noch den Vorteil, dass frische Gewürzaromen Ihre Räumlichkeiten umgeben und zudem auch einige Insekten fernhalten. Bei der Gestaltung Ihres Kräutergartens sollten Sie überlegen, wie Sie das Beet formal gestalten möchten. Denn einige Kräuter benötigen zum Gedeihen pure Sonne und andere wiederum Halbschattenplätze.

So pflanzen Sie Petersilie richtig an

  1. Damit die Kräuter im Frühjahr in Ihrem Garten wachsen und gedeihen können, welche Sie pflanzen, sollten Sie für Ihre Petersilie einen sonnigen oder halbschattigen Standort wählen und das Beet schon im Herbst mit Humus und Kompost bearbeiten, sodass Sie hier das anspruchslose Küchengewürz pflanzen können. Am besten entwickelt sich die Pflanze, welche Sie ganzjährig ernten können, auf einem Lehmboden mit vorhandenen Nährstoffen.
  2. Wenn Sie eine ertragreiche Ernte der würzigen Petersilie erhalten möchten, dann sollten Sie hierfür den Samen im Frühjahr in einem Gewächshaus oder im Blumentopf bzw. Saatschale auf einer warmen Fensterbank in der Wohnung vorziehen. Für die Aussaat können Sie auch normale Blumenerde verwenden und sollten diese auch nur mäßig gießen, sodass sich keine Staunässe bilden kann.
  3. Erscheinen nach den Keimblättern die normalen Petersilienblätter, sollten Sie die Pflanzen-Sämlinge pikieren. Nehmen Sie hierfür die Minipflanze vorsichtig mit einem Spatel aus der Erde und pflanzen diese entweder in ein größeres Gefäß oder in den dafür vorbereiteten Boden Ihres Kräutergartens um.
  4. Damit die Gewächse sich richtig entwickeln können, sollten Sie bei der Verpflanzung einen Pflanzenabstand von 10 cm und einen Reihenabstand von 20 bis 30 cm vornehmen. Dabei sollten Sie allerdings auch berücksichtigen, dass die Pflanze nicht der prallen Sonne ausgesetzt ist, sodass diese nicht vertrocknen kann.
  5. Kräuter im Garten oder im Topf zu säen, ist eine kleine Kunst, denn es gibt viel dabei …

  6. Zur Kräftigung der Petersilienpflanze können Sie einen Flüssigdünger für Grünpflanzen, welchen Sie ins Gießwasser geben, anwenden. Da im Zentrum (Herz) der Pflanze laufend kleine neue Blätter entstehen, ist es ratsam, dass dieses Herz bei der Ernte nicht beschädigt wird. Diese "Verletzung" würde ein weiteres Wachstum des Gewächses gefährden oder behindern.

Da es sich bei der Petersilie um ein zweijähriges, winterhartes Küchenkraut handelt und nicht kälteempfindlich ist, kann diese Pflanze auch im Freien überwintern. Vorsorglich sollten Sie allerdings diese Kräuter mit einer Folie oder mit Blättern vor starker Frosteinwirkung schützen und abdecken.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos