Alle Kategorien
Suche

Pestwurz gegen Migräne richtig anwenden - Anleitung

Pestwurz gehört zu den Korbblütlern und ist in ganz Europa heimisch. Wie der Name andeutet, wurde Pestwurz früher als Heilmittel gegen Pest eingesetzt. Pestwurz wirkt lindernd bei Atemwegserkrankungen. In kontrollierten Studien wurde die Wirksamkeit von Pestwurz gegen Migräne nachgewiesen.

Pestwurz kann gegen Migräne helfen.
Pestwurz kann gegen Migräne helfen.

Was Sie benötigen:

  • Pestwurz-Fertigpräparat

Pestwurz enthält nicht nur heilende Wirkstoffe, sondern auch Inhaltsstoffe, die unerwünschte Nebenwirkungen hervorrufen können.

Pestwurz kann gegen Migräne wirken

  • Die Inhaltsstoffe, die Sie meiden sollten, heißen Pyrrolizidinalkaloide. Diese können die Leber schädigen. Es gibt mittlerweile Pestwurzzüchtungen, die frei von Pyrrolizidinalkaloiden sind. Bitte prüfen Sie genau, ob und wieviel dieser unerwünschten Substanzen in Ihrem Pestwurz-Fertigpräparat enthalten sind. Es sollten nicht mehr als 1/1000 mg pro Tag sein.
  • Die pharmakologisch wirksamen Stoffe des Pestwurz heißen Sesquiterpene. Die durchschnittliche Tagesdosis liegt bei 100mg.
  • Prüfen Sie genau die Inhaltsangabe Ihres Pestwurzpräparats bzw. lassen Sie sich von Ihrem Apotheker ein Präparat ohne Pyrrolizidinalkaloide geben.
  • Die Zubereitung von Pestwurztee ist wegen der toxischen Begleitstoffe nicht empfehlenswert.
  • In einer Studie mit 60 Migränepatienten erhielten 33 ein Pestwurzpräparat und die restlichen 27 Patienten ein Placebo. Aus der Pestwurz-Gruppe gaben 77% der Probanden eine spürbare Verbesserung Ihrer Migräne an, aus der Placebo-Gruppe waren dies nur 27%. Dies beweist die Wirkung von Pestwurz gegen Migräne.
  • Während der Schwangerschaft und der Stillzeit sollten Sie auf Pestwurzzubereitungen völlig verzichten.
  • Falls Ihre Migräne trotz Anwendung der Pestwurzzubereitung  weiter auftritt, sollten Sie Ihren Arzt oder Heilpraktiker konsultieren.
Teilen:
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.