Alle Kategorien
Suche

Perücke selber machen - Anleitung

Perücken für den Fasching, für Karneval oder eine Kostümparty können Sie auch einfach selber machen. Hier kommt es auf Kreativität und viel Fantasie an. Perücken müssen nicht immer aus Haaren gestaltet sein!

Eine Anleitung tolle Perücken selbst zu machen.
Eine Anleitung tolle Perücken selbst zu machen.

Was Sie benötigen:

  • Fantasie
  • Kreativität
  • Mut
  • Alte oder Neue, aber sehr preiswerte, Faschingsperücke
  • Knüpfhaken

Geeignete Themen für eine selbergemachte Perücke

  • Die Unterwasserwelt ist ein reiches Spektrum um sich Themen auszusuchen, wie man eine Perücke gestalten kann.
  • Oder die Götterwelt bietet ein großes Themenfeld für viele Facetten der Perückenkunst.
  • Auch aus dem Bereich der Märchen gibt es viele Anhaltspunkte wie man eine fantasievolle Perücke selbst gestalten kann.

Materialien die für eine selbst gemachte Perücke geeignet sind

  • In Handarbeitsgeschäften gibt es Wolle in den verschiedensten Farben und Strukturen. Blau - und Grüntöne mit Glitzer eignen sich zum Beispiel für das Thema Unterwasserwelt.
  • Orangetöne, Gelbtöne und Fasern die mit Goldfäden durchwirkt sind ergeben schöne Perücken für die Themen Götterwelt.
  • Auch Lametta aus der Weihnachtskiste ist unter Umständen ein guter Baustein für eine selbst gemachte Perücke.

So machen Sie sich ihre Perücke selber

    1. Schneiden Sie von der Basisperücke die Haare bis auf die Knotenstellen ab.
    2. Zupfen Sie die losen Haarteile ab. Nun haben Sie ein preiswertes Haarnetz um eine neue Perücke zu knüpfen.
    3. Ziehen Sie die Wollfäden oder die Fäden ihrer Wahl mit dem Knüpfhaken in das Perückennetz ein und verknoten Sie die Bänder so, als wenn Sie einen Teppichknüpfen wollen.

    So können Sie nun die Länge der Haare und die Farbverläufe ganz individuell selbst bestimmen und sich zum Beispiel ein Haarkleid zaubern welches bis zu den Knöcheln reicht. Eine solche Perücke können Sie weder im Handel einfach so kaufen, noch zu einem erschwinglichem Preis bestellen.

    Teilen: