Die folgende Anleitung zum Verfassen einer Personenbeschreibung gilt für einen klassischen Aufsatz zu diesem Thema, bei dem der Lehrer keine zusätzlichen Fragen gestellt hat. Falls Sie im Unterricht besondere Formen der Personenbeschreibung lernen und andere Fragestellungen berücksichtigen müssen, versuchen Sie diesen Ratschlägen zu folgen, soweit es möglich ist.

So verfassen Sie eine Personenbeschreibung

  • Bevor Sie mit dem Schreiben anfangen, erstellen Sie eine Gliederung für Ihre Personenbeschreibung. Das klassische Vorgehen ist von oben nach unten. Sie sehen also die Person genau an und notieren sich, welche Merkmale im Kopfbereich, am Körper und an den Armen und Beinen, bezüglich der Kleidung und Haltung wichtig sind.
  • Machen Sie Ihre Notizen auf einem Extrablatt und gliedern Sie sie gut. Dieses Vorgehen ist wichtig, damit Sie in der Beobachtung der Person und in der Auswahl der wichtigen Merkmale ganz frei sind und nicht von sprachlichen Überlegungen blockiert werden. Wenn Sie dann mit dem Schreiben anfangen, können Sie sich ganz auf die Ausformulierung konzentrieren.
  • Verlieren Sie sich dabei nicht im Erfüllen eines Schemas. Wenn Sie den Aufsatz gliedern und Notizen machen, überlegen Sie, welche Merkmale einem Leser Ihrer Personenbeschreibung ermöglichen würden, die beschriebene Person zu erkennen, ohne sie gesehen zu haben. 
  • Beginnen Sie mit einer allgemeinen Beschreibung der Größe, der Statur und des Geschlechts. Ein Einleitungssatz könnte also lauten: "Die zu beschreibende Person ist etwa 1,80m groß, sehr schlank und männlich."
  • Dann folgen Gesicht und Haare. Sie spielen bei der Wahrnehmung einer Person eine besondere Rolle und müssen daher gut beschrieben werden. Zu Ihrer Personenbeschreibung gehören Frisur und Haarfarbe, Augenfarbe und Beschreibungen von Mund und Nase.
  • Außerdem müssen Sie entscheiden, welche Merkmale im Gesicht der Person besonders auffällig sind. Normale Augenbrauen oder Ohrläppchen würden Sie nicht gesondert beschreiben. Wenn die Person allerdings zusammengewachsene Augenbrauen oder gepiercte Ohren hat, gehört das mit in Ihren Aufsatz.
  • Bei der Beschreibung des Körpers und der Arme und Beine konzentrieren Sie sich auf allgemeine Proportionen und besondere Merkmale.
  • Die Kleidung und Haltung der Person kommt am Schluss des Aufsatzes und gibt dem Leser noch einmal einen zusammenfassenden Rahmen.