Alle Kategorien
Suche

Personenberichte für Abizeitung verfassen - so wird's humorvoll

Wenn das Abitur erfolgreich bestanden wurde, kommt auch meist für alle Abiturienten, die Lehrer, Eltern und Interessierte eine Abizeitung heraus, die von den Schülern gestaltet wird. Einen wichtigen und humorvollen Inhalt bilden hier Personenberichte. Wie Sie diese verfassen und was dabei zu beachten ist, erfahren Sie hier.

Die Freude ist groß, wenn das Abi geschafft ist!
Die Freude ist groß, wenn das Abi geschafft ist!

Personenberichte - was hier hinein gehört

  • Zunächst wird eine Liste aller Abiturienten erstellt, damit auch niemand vergessen wird.
  • Dann geht man systematisch vor. Fragen Sie jeden nach einem Babyfoto und einer kleinen "Anekdote" aus seinem Leben.
  • Bereiten Sie außerdem ein Blatt vor, auf welchem Name, Hobbys, Lieblingssänger, Lieblingstiere o. Ä. abgefragt werden. Wenn dies später einmal gelesen wird, bereitet es viel Freude. Welche Fragen Sie stellen, bleibt Ihnen überlassen.
  • Jeder Abiturient füllt somit für die Abizeitung einen eigenen Bogen aus und ergänzt ihn durch ein Babyfoto und eine lustige, erlebte Geschichte.
  • Nun sind Sie gefragt - schreiben Sie aus Ihrer Sicht einen Personenbericht über die Person. Nennen Sie Stärken und Schwächen, achten Sie aber darauf, dass sie humorvoll verpackt sind.
  • Verfassen auch Sie ein kleines, lustiges Erlebnis mit dieser Person. Falls Sie sie nicht persönlich kennen, bitten Sie deren Freunde darum, Ihnen dabei zu helfen.

Die richtige Aufmachung der Berichte in der Abizeitung

  • Die Abizeitung sollte natürlich humorvoll gestaltet sein. Dazu gehört immer ein Slogan, welchen sich die Abiturienten ausdenken. Dieser Slogan sollte vorne mit draufstehen.
  • Auch macht es Sinn, auf dem Deckblatt ein Foto aller Abiturienten aufzubringen.
  • Nach dem Deckblatt kommt eine kleine Einführung. Vielleicht kann der "harte und lange Weg" von der 5. Klasse bis zum Abitur in humorvoller Art beschrieben werden.
  • Jetzt folgen die Personenberichte. Zu jedem Bericht gehört eine Art Profil, welches sich aus den Fragen zusammensetzt, die Sie mit dem Bogen abgefragt haben. Dazu gehört auch die kleine Anekdote des Abiturienten. Diese kommt unter das Profil und sollte ca. 10-15 Sätze umfassen. Außerdem sollten ein Babyfoto und ein aktuelles Foto dazu nebeneinander angebracht werden, so werden Vergleiche von "gestern und heute" sichtbar, die oft sehr lustig sind.

Die Reihenfolge der Personenberichte für die Abizeitung können Sie entweder alphabetisch führen oder Sie wählen die chronologische Form und sortieren sie nach Geburtstagen (Alter). Letzteres ist aber eher unüblich.

Teilen: