Alle Kategorien
Suche

Perlhuhn kaufen - Beachtenswertes

Lieben Sie Geflügel- aber auch Wildfleisch? Dann wird Ihnen eine lecker gebratene Perlhuhnbrust sicherlich schmecken. Doch wo können Sie die Geflügelspezialität überhaupt kaufen und was gibt es beim Kauf zu beachten?

Glückliche Perlhühner in Freilandhaltung
Glückliche Perlhühner in Freilandhaltung

Was Sie benötigen:

  • Geflügelbauer
  • Geld
  • Rezept

Das sollten Sie vor dem Kaufen der Delikatesse achten

Das Perlhuhn hat einen ganz delikaten Geschmack und wird richtig zubereitet Ihren Gaumen sicher erfreuen. Im Vergleich zum Hähnchen ist das Fleisch des Perlhuhns etwas dunkler und wesentlich magerer. Vielleicht haben Sie bereits einmal Fasan gegessen. Den Geschmack des Perlhuhnfleischs können Sie ungefähr damit vergleichen.

  • Schlachtreife Perlhühner haben etwa ein Gewicht von 1,4-1,8 Kilogramm. Nach dem Ausnehmen und Tranchieren reicht das Fleisch für etwa 2-3 Personen. Kaufen können Sie diese Delikatesse bei diversen Geflügelhöfen, im Internet oder auch auf größeren Wochenmärkten (z. B. Viktualienmarkt in München), wo manch ein Geflügelbauer seine Prachtexemplare für einen fairen Preis feilbietet.
  • Natürlich hat der Kauf auf einem Wochenmarkt viele Vorteile. Sie können das Tier sehen, daran riechen und sich über die Aufzucht und die Fütterung aus erster Hand näher informieren. So haben Sie gleich ein besseres Gefühl beim Kauf. Stellen Sie sicher, dass die Perlhühner eine Freilandhaltung (besser noch eine Bio-Aufzucht) genießen durften.

Perlhuhn gekauft - und nun?

  • Haben Sie sich ein Perlhuhn gekauft und fragen sich gerade, wie Sie die Delikatesse lecker zubereiten können? Die Perlhuhnbrüste eignen sich ideal zum Braten in der Pfanne. Kurz bevor die Brüste durch sind, nehmen Sie diese vom Herd und geben diese bei niedriger Temperatur in den Backofen und garen Sie zu Ende. So bleibt das Fleisch schön saftig.
  • Dazu passen ideal Pellkartoffeln und ein selbst gemachter Rotkohl, den Sie am Vortag kaufen, klein schneiden und in etwas Rotwein, Essig, Zucker und Apfel über Nacht einlegen.
  • Für eine ganz besondere Note können Sie die Brüste auch mit einer Bärlauch-Walnuss-Paste bestreichen (gibt im Ofen eine schöne Kruste), die Sie sich sehr einfach aus etwas frischem Bärlauch, Salz, Pfeffer, Zucker, gehackten Walnüssen, Olivenöl und klein geschnittenem Brötchen herstellen. Alternativ können Sie die Brüste vor dem Braten in der Pfanne auch in Schinken einwickeln.

Es gibt noch viele weitere Möglichkeiten, um aus dieser Delikatesse ein Festmahl zu zaubern. Seien Sie einfach etwas kreativ!

Teilen: