Alle Kategorien
Suche

Perlenschmuck basteln - so geht's

Schöner Schmuck muss nicht teuer sein und lässt sich einfach herstellen. Sogar aus Papier können Sie Perlenschmuck basteln und wunderschöne Halsketten, Armeifen und Broschen herstellen. Solche kleinen Kunstwerke sind individuelle Geschenke, die nicht jeder hat.

Aus Papier wird Schmuck.
Aus Papier wird Schmuck.

Was Sie benötigen:

  • Papierseiten (Illustrierte, Notenblätter, Zeitung, Prospekte, farbiges Tonpapier)
  • Schere oder scharfes Messer
  • Bleistift
  • Linial
  • Klebstoff
  • Schaschlikspieße

Aus Papier schönen Perlenschmuck basteln

Es gibt verschiedene Materialien, aus denen sich Perlenschmuck basteln lässt. Dazu gehören Ton, Metall, Glas, Nudeln und Vieles mehr. Papier ist ein besonders gestaltungsfreudiger Stoff und es lassen sich einzigartige Dinge damit zaubern. Sie werden staunen, wie einfach es ist, schöne Perlen herzustellen. Verwenden Sie dazu kräftige Papiere, damit die Ergebnisse gelingen und lange haltbar bleiben.

  1. Bevor Sie damit beginnen, den Perlenschmuck zu basteln, sollten Sie das Ergebnis planen. Legen Sie die  Farbzusammenstellung, die Größe und ungefähre Menge der gewünschten Perlen fest. Sie können je nach Wunsch dick, dünn, lang, kurz, klein oder groß werden.

  2. Ihr Schmuck kann schwarz-weiß, ein- oder mehrfarbig oder auch völlig bunt werden, je nachdem für welches Material Sie sich entschieden. Besonders gut lässt sich mit farbigem Illustriertenpapier, ausrangierten Zeitschriften oder Prospekten kreativ arbeiten.

  3. Folgen Sie der Anleitung und Sie erhalten zwei verschiedene Perlenformen. Die einen Perlen sind 3 cm lang und an ihrer dicksten Stelle circa 0,5 cm dick. Die anderen Perlen sind rot, 2 cm lang und circa 0,7 cm dick.

  4. Für die Herstellung der Perlen legen Sie ein Blatt von einer Illustrierten auf die Arbeitsfläche. Zeichnen Sie mit einem feinen Bleistift und einem Linial Dreiecke lückenlos aneinander. Die Maße betragen jeweils 3 cm Breite und bis zur Spitze 12 cm Länge.

  5. Für die roten und etwas dickeren Perlen zeichnen Sie auf roten Tonpapier die Dreieckstreifen in 2 cm Breite und 13 cm Länge.

  6. Schneiden Sie die Streifen mit der Schere oder einem scharfen Messer aus. Achten Sie dabei auf eine exakte Schnittkante.

  7. Jetzt nehmen Sie einen Schaschlikspieß und wickeln die erste Perle an ihm auf. Dazu beginnen Sie mit der breiten Seite, wickeln den Streifen bis zur Spitze und kleben diese gut fest.

  8. Jetzt ziehen Sie das Röllchen vom Spieß und beginnen mit dem zweiten. Fahren Sie so fort und stellen Sie die gewünschte Anzahl her. Je nach Bedarf können Sie so verschiedene Perlenschmuck basteln. Durch den Spieß entsteht das Loch, durch das Sie später die fertigen Exemplare auffädeln.

  9. Haben Sie genügend Papieröllchen gewickelt, werden diese mit Klarlack überzogen. Das unterstützt die Stabilität und die Farbigkeit. Dazu schieben Sie mehrere der kleinen Kunstwerke wieder auf den Schaschlikpieß und legen den bestückten Spieß über ein offenes Gefäß (Schüssel, Topf). Nun überziehen Sie die einzelnen Röllchen vorsichtig mit Klarlack. Achten Sie darauf, dass die Einzelteile satt lackiert sind und nicht zusammenkleben.
  10. Wenn der Lack trocken ist, wird kaum noch zu erkennen sein, dass die neuen Perlen aus einfachen Papier sind.

Mit dem fertigen Perlenschmuck lassen sich verschiedene individuelle Stücke basteln. Sie können, je nach Geschmack, die Perlen aufkleben und auf einen Faden oder einen Metallreif ziehen.

Teilen: