Alle Kategorien
Suche

Perlen - eine Anleitung zum Sticken mit Perlen

Das Auffädeln von Perlen ist nicht wirklich schwierig, aber Perlenstickerei ist bis heute ein echtes Kunsthandwerk. Mit einer Anleitung Geduld können Sie die Grundschritte schnell erlernen.

Aufwendige Stickarbeiten erfordern Konzentration, Ausdauer und Geduld.
Aufwendige Stickarbeiten erfordern Konzentration, Ausdauer und Geduld.

Was Sie benötigen:

  • festen Stoff
  • Seide
  • Perlen
  • Nadeln
  • Spannrahmen
  • Seidengarn
  • Nähutensilien

Vorbereitungen für die Stickerei mit Perlen

Finden Sie einen geeigneten Stoff für Ihren ersten Versuch, mit Perlen zu sticken. Mit etwas Anleitung und Übung haben Sie schnell erste kleine Erfolge mit dieser Arbeit. 

  • Geeignete Stoffe sind z. B. Abendhandschuhe, Stoffhandtaschen, Seidentücher aus dicker Seide, aber auch ein Schal oder eine Stola aus weniger edlen Stoffen eignen sich zum Besticken mit Perlen.
  • Üben Sie am Anfang mit kleinen Teilen, denn die Perlenstickerei erfordert Geduld.
  • Spannen Sie Ihren Stoff so, dass Sie eine straffe Grundlage zum Arbeiten haben. Dafür gibt es in Bastelgeschäften und Fachhandel spezielle Spannrahmen.
  • Bedenken Sie, dass bei etwas größeren Arbeiten Ihre Perlenstickerei eine Weile aufgespannt bleiben wird. Deshalb eignet sich zum Spannen des Stoffs z. B. auch das Gestell eines Tabletttisches mit abnehmbarem Tablett. Das Gestell können Sie bequem eine Weile zur Seite stellen, wenn Sie nicht an der Stickerei arbeiten.
  • Das Spannen des Stoffes zum Perlensticken gelingt Ihnen mit Sicherheitsnadeln. Sie können auch die Stoffkanten um den Rahmen legen und sie mit Nadel und Faden mit einem Heftstich befestigen.
  • Planen Sie ein Muster für Ihre Stickerei. Die einfachste Lösung dafür ist, Ihr Muster auf einem Papier ungefähr im gleichen Maßstab vorzuzeichnen und dies als Arbeitsvorlage zu nehmen.
  • Beziehen Sie auch verschiedene Materialien zu den Perlen mit ein. Kontraste in den Materialien einer Stickerei wirken wie ein Mosaik. Anleitungen und Anregungen für ein Mosaik können Sie z. B. aus Mandala-Mustern nehmen.

Anleitung für die Perlenstickerei

  • Verwenden Sie für das Sticken mit den Perlen Garne, die farblich mit Ihrem Stoff harmonieren.
  • Arbeiten Sie an dem aufgespannten Stoff immer von unten beginnend.
  • Lassen Sie die Fadenenden dabei ein Stück herunterhängen und nähen Sie ohne Knoten. Die Fäden können Sie am Ende so vernähen, dass sie unsichtbar werden.
  • Wenn Sie die Nadel von unten durch den Stoff gestochen haben, fädeln Sie an der Oberfläche des Stoffes die Perle auf. Arbeiten Sie dabei mit einzelnen Perlen. So lassen sich später leichter Perlen ersetzen.
  • Führen Sie die Nadel und Faden also durch die Perle, drücken Sie diese mit zwei Fingern am Stoff fest und führen Sie den Faden unter der Perle, dicht beim Einstichloch zurück. Zu Sicherheit noch einmal wiederholen, sodass alle Perlen von doppelten Fäden gehalten werden - doch dies ist nur für stark beanspruchte Arbeiten an Taschen beispielsweise, wirklich notwendig.
  • Arbeiten Sie mit Geduld und holen Sie sich Anleitungen und Ideen für besondere Muster und zusätzliche Garnstickereien aus Fachzeitschriften. Schöne und großformatige Perlenstickereien können mehrere Monate dauern.
  • Vergessen Sie auch hier nicht, dass weniger mehr ist. Bei einer derart feinen Handarbeit wie der Perlenstickerei sollten Sie sich auf wenige, gute Materialien für das Mosaik und aufeinander abgestimmte Farben beschränken. 

Gutes Gelingen!

Teilen: