Alle Kategorien
Suche

Periphere Räume - eine Erklärung

Der Begriff peripher bezieht sich auf das Umfeld eines Zentrums und wird in vielen unterschiedlichen Fachbereichen verwendet. Was sind in diesem Zusammenhang periphere Räume und welche Besonderheiten sind mit ihnen verbunden?

Das Leben in peripheren Räume hat Vor- und Nachteile.
Das Leben in peripheren Räume hat Vor- und Nachteile.

Peripherie - das Umfeld eines Zentrums

  • Um die Bezeichnung "periphere Räume" verstehen zu können, ist es sinnvoll zu wissen, was mit Peripherie gemeint ist. Dieser Begriff wird in verschiedenen Fachbereichen verwendet, um die Eigenschaften einer Umgebung im Gegensatz zum jeweiligen Zentrum darzustellen. Das Fremdwort leitet sich von dem griechischen Wort peripherein ab und ist zu übersetzen mit "sich umdrehen". Im Grunde genommen ist es also das, was man erblickt, sobald man sich vom Zentrum abwendet.
  • Fachbereiche, in denen der Begriff Peripherie, also Umfeld oder Umgebung, angewendet wird, sind beispielsweise Mathematik, Soziologie, Computertechnik, Philosophie und Geografie.

Merkmale peripherer Räume

  • Periphere Räume - also die räumliche Erfassung der Umgebung eines (Stadt-)Zentrums - sind als Lebensräume zunächst einmal geografisch erfassbar, haben darüber hinaus aber eindeutige Auswirkungen bspw. sozialer und wirtschaftlicher Natur. Die Bewohner peripherer Räume ziehen individuelle Vorteile aus dem Leben jenseits eines Zentrums, müssen allerdings zum Teil erhebliche bspw. wirtschaftliche Nachteile in Kauf nehmen.
  • Obwohl die Merkmale dieser Gebiete unterschiedlich ausgeprägt sein können, schaffen sie Möglichkeiten, sowohl nationale als auch länderübergreifende Vergleiche anzustellen und so Verbesserungen für die Bevölkerung anzustreben. Daher sind Erfassungen von Vor- und Nachteilen sowie Chancen eine wichtige Grundlage der Raumentwicklung.
  • Die Erreichbarkeit des (Stadt-)Zentrums aus peripheren Räumen heraus ist ein Kriterium, das stark von der Größe eines Landes abhängig ist. In einem vergleichsweise kleinen, aber dicht besiedelten Land kann der Weg ins Zentrum naturgemäß weniger weit sein, als in einem flächenmäßig größeren, welches außerdem dünn besiedelt ist
  • Periphere Räume sind im Vergleich zum Stadtzentrum meist wenig dicht besiedelt und stellen entsprechend eine begrenzte Zahl an Arbeitsplätzen zur Verfügung. Die Bewohner sind daher teilweise gezwungen, weite und kostspielige Wege zum Arbeitsplatz zurückzulegen.
  • Vorteile für die Bewohner peripherer Räume bieten hingegen einerseits der Lebenswert außerhalb eines dicht besiedelten Zentrums und - in landschaftlich reizvollen Gegenden - zusätzlich verschiedene Erwerbsmöglichkeiten, die sich durch Tourismus ergeben.
Teilen: