Alle Kategorien
Suche

Periodenstrich mit Word erzeugen - Anleitung

Periodenstrich mit Word erzeugen - Anleitung2:09
Video von Bruno Franke2:09

Ein Periodenstrich, auch Überstrich genannt, kommt nicht nur in der Mathematik bei der Darstellung von Zahlen vor, sondern auch bei der Mittelwertbildung oder in physikalischen Formeln. Die Überstreichung von Zahlen oder Buchstaben lässt sich in Word nur mit dem Formel-Editor bewältigen.

Was Sie benötigen:

  • Formel-Editor 3.0 (oder höher)

So erzeugen Sie in Word einen Periodenstrich

Im Gegensatz zum Unterstreichen einzelner Zahlen oder ganzer Zeichenkombinationen ist das Überstreichen, also das Einfügen eines Periodenstrichs oder Überstrichs auf Zahlen oder Buchstaben, in Word nicht so einfach durchzuführen. Man benötigt für diese in den Naturwissenschaften und der Mathematik häufig benötigte Operation den Formel-Editor (Version 3.0 oder höher).

  1. Gehen Sie mit einem Klick zu der Textstelle, an der der Überstrich, egal ob über einer Zahl oder über einem Buchstaben, eingefügt werden soll.
  2. Gehen Sie in das Menü "Einfügen", dort auf "Objekt".
  3. Klicken Sie nun auf den Reiter "Neu erstellen".
  4. Nun wählen Sie in dem Feld "Objekttyp" den "Microsoft Formel-Editor".
  5. Es öffnet sich nun eine Tabelle, in der sehr viele Zeichen zur Verfügung stehen, die in mathematischen oder naturwissenschaftlichen Gleichungen benötigt werden, beispielsweise das Zeichen für Wurzel oder Integral.
  6. Dort finden Sie auch die Überstrich-Funktion, also den Periodenstrich. Die Unterstrich-Funktion ist dort ebenfalls untergebracht.
  7. Klicken Sie die Funktion für den Periodenstrich an, dann tippen Sie ganz normal das Zeichen ein, dem Sie den Periodenstrich verpassen wollen.

Weitere hilfreiche Informationen zum Überstrich

  • Wenn Sie eine Zeichenkombination mit Überstrich versehen wollen, markieren Sie diese, bevor Sie in den Formel-Editor gehen. Nach Anwählen des Überstrichs wird dieser nur bei der gewählten Kombination gesetzt. Im Formel-Editor können Sie übrigens auch einzelnen Buchstaben einen Vektor-Pfeil verpassen. Dieser wird häufig in der Physik für Kräfte, Geschwindigkeiten oder Drehimpulse benötigt.
  • Bei Word 2007 gibt es eine eigene Schaltfläche für den Formel-Editor, der dort dann direkt angewählt werden kann. Beim OpenOffice Writer gestaltet sich der Unterstrich einfacher. Man findet ihn bei "Format", dort wählt man "Zeichen" aus. Nun den Reiter "Schrifteffekt" und dort bei "Überstreichung" (Mitte des Menüs) klicken - fertig! Hier zeigt sich, dass OpenOffice von mehr naturwissenschaftlich geprägten Menschen entwickelt wurde, die haben diese Darstellungen eben häufiger.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos